Kaffeepulver - LinkFang.de





Kaffeepulver


Kaffeepulver oder auch Kaffeemehl entsteht durch das Mahlen von gerösteten Kaffeebohnen, wofür in der Regel spezielle Kaffeemühlen verwendet werden. Die Mahlstärke bzw. Feinheit des Pulvers ist abhängig von seiner Verwendung. Je feiner das Mahlergebnis, desto größer ist die Oberfläche bezogen auf das Gewicht und umso schneller werden beim Brühvorgang die Inhaltsstoffe extrahiert. Kaffeepulver für Filterkaffee wird gröber gemahlen als Pulver für türkischen Kaffee (Mokka) oder den mit Druck hergestellten Espresso.[1]

Wichtig ist eine möglichst konstante Körnung des Pulvers, so dass ein ausgewogenes Brühergebnis erzielt werden kann. Eine zu kleine Körnung kann zur Überextrahierung führen und umgekehrt. Schlagmessermühlen mahlen die Bohnen nicht im eigentlichen Sinne, sondern zerschlagen sie in ihrer Kammer mit einem schnell rotierenden Messer. Dadurch kann man den Mahlgrad nur über die Dauer der Mahlung abschätzen, aber nicht einstellen. Außerdem erhitzt sich das Pulver dabei übermäßig und enthält verhältnismäßig viele feinere Partikel. Eine gleichmäßigeres Mahlergebnis wird durch konische oder flachparallele Mahlwerke erzielt.

Mahlgrad für verschiedene Kaffeegetränke[1]
Kaffeemaschine Kaffee handgefiltert Perkolator Stempelkanne Mokka Espresso
grob (1 mm) mittel (0,5 mm) grob (1 mm) grob (1 mm) mittel (0,5 mm) fein (0,3 mm)

Faktoren für gutes Kaffeepulver sind:

  • konstante Körnung,
  • keine Überhitzung des Pulvers durch das Mahlwerk,
  • Feuchtigkeit,
  • die Bohnenmischung, ihre Qualität und Verarbeitung (Röstung).

Kaffee gibt noch bis zu zwei Monate nach der Röstung Gase ab, darunter hauptsächlich Kohlendioxid. Hochwertige Kaffeeverpackungen besitzen ein Aromaventil, bei dem diese Gase entweichen können. Anders ist es bei verpacktem Kaffeepulver, dieser wird vakuumiert und zusammengepresst, dadurch können die Gase nicht mehr entweichen und der Kaffee verliert an Qualität. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, Kaffeepulver immer frisch zu verarbeiten, um konstant guten Kaffee zubereiten zu können.

Vor allem espressofein gemahlenes Pulver verliert innerhalb der ersten Stunden den größten Teil seiner Aromen.

Siehe auch

Literatur

  • Kenneth Davids: Coffee: A Guide to Buying, Brewing, and Enjoying. 2001, Griffin, ISBN 978-0312246655

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Harold McGee: On Food and Cooking: The Science and Lore of the Kitchen. 2004, Scribner, ISBN 978-0-684-80001-1, S. 443 ff.

Kategorien: Kaffee

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeepulver (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.