Kadetrinne - LinkFang.de





Kadetrinne


Die Kadetrinne (dänisch: Kadetrenden) ist ein Seegebiet in der Mecklenburger Bucht der Ostsee zwischen der deutschen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und der Insel Falster auf dänischer Seite. Sie ist das schwierigste und gefährlichste Fahrwasser der gesamten Ostsee.

Bedeutung

Die relativ steilwandige Rinne hat eine Länge von etwa 20 Seemeilen und ist 10 bis 30 m tief. Unter anderem wegen des Gedser Riffs verringert sich an der schmalsten Stelle der schiffbare Bereich (je nach Tiefgang des Schiffes) auf 500 bis 1000 Meter und erfordert gleichzeitig einen Kurswechsel von etwa 90°. Bis 1972 markierte das Feuerschiff Gedser Rev diese Stelle.

Die Kadetrinne ist mit ca. 55.000 Durchfahrten jährlich einer der am stärksten befahrenen Seewege Europas (Zahl von 2014), 16 % davon sind Tankschiffe.[1]

Im Jahr 2006 waren etwa 9000 Durchfahrten Tankerpassagen, etwa 5100 in West- und 3900 in Ostrichtung. Die Zahl der Durchfahrten nahm dabei stark zu, was sich insbesondere durch vergrößerte Ölhäfen am finnischen Meerbusen und die erhöhte Zahl russischer Öltanker erklärte – deren Anzahl hatte sich zwischen 1997 und 2006 vervierfacht.[2] Im Jahr 2008 wurde mit 68.887 Schiffspassagen der Höhepunkt erreicht, damals lag der Anteil der Tankschiffe noch bei 11 %. Besonders durch die Weltwirtschaftskrise nach 2007 ging die Zahl der Schiffspassagen zurück: 2011 auf 58.672, 2014 auf 54.492.

Seit Jahren gibt es Bestrebungen, durch eine Lotsenpflicht die Schiffssicherheit in der Kadetrinne zu erhöhen. Die schleswig-holsteinische Landesregierung bezeichnet sie als „unverzichtbares und wohl kurzfristig einziges Mittel“, um Grundberührungen zu vermeiden. Die Kadetrinne liegt aber nach dem Seerechtsübereinkommen in internationalen Gewässern. Das einzige Gremium, das hier eine Lotsenpflicht verordnen könnte, ist die IMO. Sie empfiehlt zwar die Aufnahme eines Lotsen ab einem Tiefgang von 13 Metern. Eine Lotsenpflicht kann sie aber nur anordnen, wenn alle Anrainerstaaten zustimmen. Wegen der konsequenten Ablehnung durch die russische Regierung ist auch weiterhin kaum mit einem Durchbruch zu rechnen.[2]

Eine feste Rostock-Gedser-Querung, die die Kadetrinne überspannen würde, wurde als Alternative zur festen Fehmarnbelt-Querung vorgeschlagen, aber verworfen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Weniger Verkehr in Kadetrinne · Zahl der Schiffe ist von 2011 bis 2014 von 58.672 auf 54.492 Einheiten zurückgegangen. In: Täglicher Hafenbericht vom 29. Juli 2015, S. 2
  2. 2,0 2,1 Antwort der Landesregierung Schleswig-Holstein auf eine kleine Anfrage von Heiner Garg „Tankschiffverkehr in der Ostsee“. Abgerufen am 11. Juli 2010 (PDF; 65 kB, Landtagsdrucksache 16/1334).

Kategorien: Geographie (Dänemark) | Schifffahrt (Ostsee) | Geographie (Mecklenburg-Vorpommern)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kadetrinne (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.