Kabinett Kohl V - LinkFang.de





Kabinett Kohl V


Das Kabinett Kohl V wurde von Helmut Kohl nach der Bundestagswahl am 16. Oktober 1994 gebildet. Es blieb die volle Legislaturperiode von vier Jahren im Amt.

Kabinett

Kabinett Kohl V – 17. November 1994 bis 26. Oktober 1998
Amt Foto Name Partei Parlamentarischer Staatssekretär
bzw. Staatsminister
Partei
Bundeskanzler Helmut Kohl
(* 1930)
CDU
Stellvertreter des Bundeskanzlers Klaus Kinkel
(* 1936)
FDP
Auswärtiges Klaus Kinkel
(* 1936)
FDP Helmut Schäfer
Werner Hoyer
FDP
Inneres Manfred Kanther
(* 1939)
CDU Horst Waffenschmidt
bis 15. Mai 1997
Manfred Carstens

Eduard Lintner
CDU


CSU
Justiz Sabine Leutheusser-Schnarrenberger
(bis 17. Januar 1996)
FDP Rainer Funke FDP
Edzard Schmidt-Jortzig
(ab 17. Januar 1996)
FDP
Finanzen Theodor Waigel
(* 1939)
CSU Irmgard Karwatzki

Kurt Faltlhauser
bis 15. November 1995
Hansgeorg Hauser
CDU

CSU
Wirtschaft Günter Rexrodt
(1941–2004)
FDP Norbert Lammert
bis 15. Mai 1997

Heinrich Leonhard Kolb
CDU

FDP
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Jochen Borchert
(* 1940)
CDU Wolfgang Gröbl
bis 15. Januar 1998
Ernst Hinsken
CSU
Arbeit und Sozialordnung Norbert Blüm
(* 1935)
CDU Horst Günther
Rudolf Kraus
CDU
CSU
Verteidigung Volker Rühe
(* 1942)
CDU Michaela Geiger
bis 15. Januar 1997
Klaus Rose
ab 23. Januar 1997

Bernd Wilz
CSU


CDU
Familie, Senioren, Frauen und Jugend Claudia Nolte
(* 1966)
CDU Gertrud Dempwolf CDU
Gesundheit Horst Seehofer
(* 1949)
CSU Sabine Bergmann-Pohl CDU
Verkehr Matthias Wissmann
(* 1949)
CDU Manfred Carstens
bis 15. Mai 1997
Norbert Lammert

Johannes Nitsch
CDU
Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Angela Merkel
(* 1954)
CDU Ulrich Klinkert
Walter Hirche
CDU
FDP
Post und Telekommunikation
(aufgelöst am 31. Dezember 1997)
Wolfgang Bötsch
(* 1938)
CSU Paul Laufs CDU
Raumordnung, Bauwesen und Städtebau Klaus Töpfer
(bis 14. Januar 1998)
CDU Joachim Günther FDP
Eduard Oswald
(ab 14. Januar 1998)
CSU
Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie Jürgen Rüttgers
(* 1951)
CDU Bernd Neumann CDU
Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Carl-Dieter Spranger
(* 1939)
CSU Klaus-Jürgen Hedrich CDU
Besondere Aufgaben
Chef des Bundeskanzleramtes
Friedrich Bohl
(* 1945)
CDU Bernd Schmidbauer

Anton Pfeifer

Otto Hauser
ab 26. Mai 1998
CDU

Siehe auch


Kategorien: Politik 1994 | Kabinett mit FDP-Beteiligung | Helmut Kohl | Bundeskabinett (Deutschland) | Kabinett mit CSU-Beteiligung | Kabinett mit CDU-Beteiligung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett Kohl V (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.