Kabinett Ehard III - LinkFang.de





Kabinett Ehard III


Das Kabinett Ehard III bildete vom 18. Dezember 1950 bis zum 14. Dezember 1954 die Staatsregierung des Freistaates Bayern. Nach der Wahl zum 2. Bayerischen Landtag am 26. November 1950, bei welcher die CSU im Landtag nur einen Sitz mehr als die SPD errang, musste der amtierende Ministerpräsident Hans Ehard eine CSU/SPD/BHE-Koalitionsregierung bilden. Diese verfügte im Landtag über eine Mehrheit von 127 der 204 Sitze.

Ehard wurde in der Landtagssitzung am 18. Dezember 1950 zum Ministerpräsidenten gewählt und zusammen mit einem Rumpfkabinett vereidigt. Der Vorschlag und die Vereidigung der restlichen Minister und Staatssekretäre erfolgte erst am 3. Januar 1951.

Nach der Landtagswahl 1954 folgte ihr die Regierung Hoegner II.

Amt Name Partei Staatssekretäre
Ministerpräsident Hans Ehard CSU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten Wilhelm Hoegner SPD
Inneres Wilhelm Hoegner SPD Paul Nerreter (CSU)
ab 3. Januar 1951
Theodor Oberländer (BHE) (Flüchtlingswesen)
bis 24. November 1953
Walter Stain (BHE)(Flüchtlingswesen)
Justiz Josef Müller
bis 5. Juni 1952
Otto Weinkamm
CSU

CSU
Fritz Koch (SPD)
Finanzen Rudolf Zorn
3. Januar bis 19. Juni 1951
Friedrich Zietsch
SPD

SPD
Richard Ringelmann (CSU-nah)
Wirtschaft
bis 1. Oktober 1952
Hanns Seidel CSU Willi Guthsmuths (BHE)
Verkehr
bis 1. Oktober 1952
Heinrich Brunner
(geschäftsführender Leiter)
Wirtschaft und Verkehr
ab 1. Oktober 1952
Hanns Seidel CSU Willi Guthsmuths (BHE)
Landwirtschaft und Forsten Alois Schlögl CSU Johann Maag (SPD)
Unterricht und Kultus Josef Schwalber
ab 3. Januar 1951
CSU Eduard Brenner (SPD)
ab 3. Januar 1951
Arbeit und Soziale Fürsorge Richard Oechsle SPD Heinrich Krehle (CSU)

Literatur

  • Die Protokolle des Bayerischen Ministerrats 1945–1954. Das Kabinett Ehard III. 18. Dezember 1950 bis 14. Dezember 1954. Bd. 1: 20.12.1950–28.12.1951: Hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften durch Andreas Wirsching und von der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns durch Margit Ksoll-Marcon, bearb. von Oliver Braun, München 2013.

Weblinks


Kategorien: Kabinett (Bayern) | Kabinett mit CSU-Beteiligung | Kabinett mit SPD-Beteiligung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett Ehard III (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.