Kabinett Adenauer II - LinkFang.de





Kabinett Adenauer II


Das Kabinett Adenauer II war die vom 20. Oktober 1953 bis zum 29. Oktober 1957 amtierende deutsche Bundesregierung in der zweiten Legislaturperiode.

Minister

Kabinett Adenauer II – 20. Oktober 1953 bis 29. Oktober 1957
Amt Foto Name Partei
Bundeskanzler Konrad Adenauer
(1876–1967)
CDU
Stellvertreter des Bundeskanzlers Franz Blücher
(1896–1959)
FDP
ab 26. Juni 1956 FVP
Auswärtiges Konrad Adenauer
bis 6. Juni 1955
CDU
Heinrich von Brentano
(1904–1964)
ab 6. Juni 1955
CDU
Inneres Gerhard Schröder
(1910–1989)
CDU
Justiz Fritz Neumayer
(1884–1973)
bis 16. Oktober 1956
FDP
ab 26. Juni 1956 FVP
Hans-Joachim von Merkatz
(1905–1982)
ab 16. Oktober 1956
DP
Finanzen Fritz Schäffer
(1888–1967)
CSU
Wirtschaft Ludwig Erhard
(1897–1977)
parteilos[1]
Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Heinrich Lübke
(1894–1972)
CDU
Arbeit Anton Storch
(1892–1975)
CDU
Verteidigung
seit 7. Juni 1955
Theodor Blank
(1905–1972)
bis 16. Oktober 1956
CDU
Franz Josef Strauß
(1915–1988)
ab 16. Oktober 1956
CSU
Verkehr Hans-Christoph Seebohm
(1903–1967)
DP
Post- und Fernmeldewesen Hans Schuberth
(1897–1976)
bis 9. Dezember 1953
CSU
Siegfried Balke
(1902–1984)
ab 10. Dezember 1953
bis 16. Oktober 1956
CSU
Ernst Lemmer
(1898–1970)
ab 15. November 1956
CDU
Wohnungsbau Victor-Emanuel Preusker
(1913–1991)
FDP
ab 26. Juni 1956 FVP
Angelegenheiten der Vertriebenen
ab 1. Februar 1954:
Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte
Theodor Oberländer
(1905–1998)
BHE
ab 20. März 1956 CDU
Gesamtdeutsche Fragen Jakob Kaiser
(1888–1961)
CDU
Angelegenheiten des Bundesrates Heinrich Hellwege
(1908–1991)
bis 26. Mai 1955
DP
Hans-Joachim von Merkatz
ab 8. Juni 1955
DP
Atomfragen
seit 20. Oktober 1955
Franz Josef Strauß
bis 16. Oktober 1956
CSU
Siegfried Balke
ab 16. Oktober 1956
CSU
Familienfragen Franz-Josef Wuermeling
(1900–1986)
CDU
Wirtschaftliche Zusammenarbeit Franz Blücher FDP
ab 26. Juni 1956 FVP
Besondere Aufgaben Robert Tillmanns
(1896–1955)
verstorben am 12. November 1955
CDU
Besondere Aufgaben Waldemar Kraft
(1898–1977)
bis 16. Oktober 1956
BHE
ab 20. März 1956 CDU
Besondere Aufgaben Hermann Schäfer
(1892–1966)
bis 16. Oktober 1956
FDP
ab 26. Juni 1956 FVP
Besondere Aufgaben Franz Josef Strauß
bis 12. Oktober 1955
CSU

Siehe auch: Liste der deutschen BundesregierungenListe der deutschen Bundesminister

Einzelnachweise

  1. Parteiloser Bundeskanzler auf Welt.de (abgerufen am 1. Januar 2010)

Kategorien: Politik 1953 | Kabinett mit FDP-Beteiligung | Konrad Adenauer | Bundeskabinett (Deutschland) | Kabinett mit CSU-Beteiligung | Kabinett mit DP-Beteiligung | Kabinett mit GB/BHE-Beteiligung | Kabinett mit CDU-Beteiligung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kabinett Adenauer II (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.