Künstlerkolonie Heikendorf - LinkFang.de





Künstlerkolonie Heikendorf


Die Künstlerkolonie Heikendorf bestand aus einer Gruppe von Malern im Ort Heikendorf an der Kieler Förde. Das ehemalige Wohn- und Atelierhaus des Malers Heinrich Blunck (1891–1963), eines bedeutenden Mitglieds der Heikendorfer Künstlerkolonie, bildet heute den Kern des im Jahr 2000 eröffneten „Künstlermuseums Heikendorf - Kieler Förde“.

Geschichte

Im Jahr 1923 erwarb Blunck zusammen mit seiner Frau ein Haus mit weitläufigem Garten in Heikendorf. Nach und nach folgten weitere Künstler, zum Großteil aus Schleswig-Holstein, und errichteten sich Ateliers. Viele dieser Arbeitsstätten wurden im Zweiten Weltkrieg durch Bombenangriffe zerstört. Allein das Bluncksche Haus blieb erhalten und wurde zum Museum umgebaut. Es ist heute eingetragen in die Liste der Kulturdenkmale in Heikendorf.

Künstler der Kolonie

Als Vertreter des Expressionismus war Werner Lange (1888–1955) Mitglied der Künstlerkolonie. Auch Georg Burmester (1864–1936), Rudolf Behrend (1895–1979) und Oscar Droege (1898–1983) hatten sich dort zu künstlerischen Zwecken niedergelassen.

Weblinks

 Commons: Künstlerkolonie Heikendorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Künstlerkolonie Heikendorf (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.