Königliche Bibliothek zu Stockholm - LinkFang.de





Königliche Bibliothek zu Stockholm


Königliche Bibliothek zu Stockholm

Gründung 1661
Bestand 20 Millionen Medieneinheiten
Bibliothekstyp Nationalbibliothek
Ort Stockholm
ISIL {{#property:P791}}
Betreiber staatlich
Website Die Webseite der Kungliga biblioteket

Die Königliche Bibliothek zu Stockholm (schwedisch Kungliga biblioteket ) ist Schwedens Nationalbibliothek. Sie hat die Aufgabe, alle in Schweden veröffentlichten Tondokumente, Bilder und Druckproduktionen zu sammeln und aufzubewahren. Sie ist als Verwaltungsbehörde organisiert und gehört zu den größten Bibliotheken der Erde.

Die Sammlungen der Bibliothek können von jedermann benutzt werden, aber sie ist in erster Linie für Studenten und Forscher gedacht. Objekte, die Teil der schwedischen Sammlung sind, dürfen nicht nach Hause ausgeliehen werden, Bücher und andere Schriften können allerdings in den Lesesälen der Bibliothek studiert werden.

Die schwedische Sammlung

Die schwedische Sammlung der Bibliothek umfasst knapp 20 Millionen Exemplare. Außer Büchern, enthält sie unter anderem Poster, Bilder, Handschriften und Reklame. Die audiovisuelle Sammlung besteht aus mehr als 7 Millionen Stunden aufgenommenem Material.

Teil der Bibliotheksbestände sind auch Personenarchive, beispielsweise die von Astrid Lindgren, August Strindberg oder Dag Hammarskjöld.

Die Pflichtexemplare

Laut des geltenden Pflichtexemplargesetzes müssen alle Herausgeber von gedrucktem Material ein so genanntes Pflichtexemplar ihrer Druckerzeugnisse, die in Schweden verbreitet werden, zur Nationalbibliothek und an sechs andere wissenschaftliche Bibliotheken schicken. Die Musik-, Film-, Fernseh- und Radioproduzenten müssen auf dieselbe Art und Weise Kopien an die Bibliothek abgeben. In gewissen Fällen müssen jedoch nur Teile der Sendungen geliefert werden.

Das Gesetz stammt aus der Kanzleiordnung von 1661, die allen Buchdruckern des Landes auferlegte, zwei Exemplare jeder von ihnen gedruckten Schrift an die königliche Kanzlei zu senden. Von diesen wurde ein Exemplar an das Reichsarchiv (Riksarkivet) und das andere an die Kungliga biblioteket weitergereicht. Diese Verordnung diente jedoch eher der Überwachung und möglichen Zensur als Bibliothekszwecken, d.h. Schriftstücke für die Nachwelt zu bewahren.

Bibliothekarische Zusammenarbeit

Als Behörde hat die Kungliga biblioteket die nationale Verantwortung für die Koordination und Entwicklung der Informationsversorgung im Bereich der höheren Bildung und der Forschung. Unter anderem ist die zentrale Vereinbarung kollektiver Lizenzverträge, um den Zugang zu den verschiedenen Datenbanken zu erleichtern, eine Aufgabe der Kungliga biblioteket.

Das Gebäude

Das Gebäude der Bibliothek liegt im Park Humlegården im Stadtteil Östermalm im Zentrum von Stockholm.

Siehe auch

  • LIBRIS, schwedischer Verbundkatalog

Weblinks

 Commons: Kungliga Biblioteket  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Königliche Bibliothek zu Stockholm (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.