K - LinkFang.de





K


Dieser Artikel behandelt vor allem Herkunft, Darstellung und Aussprache des Buchstabens K. Die verschiedenen Bedeutungen dieses Zeichens finden sich unter K (Begriffsklärung). Aus technischen Gründen leitet auch :K hierhin weiter; für die Zeitschrift siehe daher K (Magazin).
Kk

K oder k (gesprochen: [kaː][1]) ist der zehnte Buchstabe des klassischen und der elfte Buchstabe des modernen lateinischen Alphabets. Er ist ein Konsonant. Der Buchstabe K hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 1,21 Prozent. Er ist damit der 19.-häufigste Buchstabe in deutschen Texten.

Aussprache

Der Buchstabe K bezeichnet im Deutschen den stimmlosen velaren Plosiv ​[⁠k⁠]​ . Im Schwedischen kann er auch für den stimmlosen alveolopalatalen Frikativ ​[⁠ɕ⁠]​ stehen.

Herkunft

Proto-semitische
Handfläche
Phönizisches Kaph Griechisches Kappa Etruskisches K Lateinisches K

Im proto-semitischen Alphabet stellt der Buchstabe eine Handfläche dar. Im phönizischen Alphabet war der Buchstabe schon stark stilisiert. Er hatte den Namen Kaph (Handfläche) und stand für den Lautwert [k]. Das phönizische Zeichen Yodh wurde zum Teil wie ein gespiegeltes Kaph geschrieben, darf allerdings nicht mit diesem verwechselt werden.

In das griechische Alphabet wurde das Kaph als Kappa übernommen und hatte ebenfalls den Lautwert [k]. Zu Beginn zeigte die Öffnung des K noch nach links, nachdem die Griechen die Schreibrichtung auf von-links-nach-rechts wechselten, wurde der Buchstabe gespiegelt.

Die Etrusker übernahmen das Kappa in der ungespiegelten Variante. Die etruskische Sprache kannte keine stimmhaften Verschlusslaute. Die Etrusker verwendeten stattdessen drei Buchstaben, um /k/ wiederzugeben. Das K wurde verwendet, um [k] vor [a] wiederzugeben. Daneben wurde es nur in speziellen Situationen verwendet.

Die Römer übernahmen das K für den Lautwert [k] in ihr Alphabet und spiegelten es später analog zu den Griechen, als sich die Schreibrichtung änderte. Spätestens seit der Entwicklung des klassischen Lateins fristete der Buchstabe jedoch ein Schattendasein – der Laut [k] wurde vor allem durch den Buchstaben C wiedergegeben. In romanischen Sprachen ist dies heute noch so, K wird dort, abgesehen vom Sardischen, nur in Fremdwörtern verwendet. Mit der Zeit hat sich im Latein der Lautwert des C vor hellen Vokalen von [k] nach [ts] verschoben, nämlich vor [e] und [i]. Diese Lautverschiebung muss zwischen dem zweiten und dem vierten Jahrhundert nach Christus stattgefunden haben. Daher verwenden andere Sprachen vor allem das K, um den Laut [k] zu schreiben und ihn damit eindeutig darzustellen.

Verwendung

Kreisstraßennamen

Kreisstraßen werden in Deutschland mit vorangestelltem K und einer Nummer gekennzeichnet.

Kilo

Das kleine „k“ wird als Abkürzung für „Kilo“ – für das Tausendfache (1.000) von Maßeinheiten – verwendet (siehe auch Vorsätze für Maßeinheiten). Angelehnt daran wird in der Informatik der Vorsatz „Ki“ (früher nur „K“) für das 1.024-fache bei Maßeinheiten verwendet, die auf dem binären Zahlensystem basieren (siehe auch Binärpräfix).

in der Jugendsprache

Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Das k wird von Jugendlichen auch als Abkürzung für das bestätigende okay genutzt, allerdings meist nur während des Chattens in Chatrooms wie zum Beispiel WhatsApp oder bei Facebook. Ausgesprochen wird es nicht als „K“, sondern als „Kay“. Ein Beispielsatz im Chatroom:

:Frage: Kannst du mir die Hausaufgaben später vorbeibringen?
:Antwort: K [oder: k]^^

Weblinks

 Commons: K  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: K – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: k – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Duden.de: k

Kategorien: Lateinischer Buchstabe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/K (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.