Just another Perl hacker - LinkFang.de





Just another Perl hacker


Just another Perl hacker (abgekürzt JAPH) steht für ein in der Programmiersprache Perl geschriebenes kurzes Computerprogramm, das lediglich den Text „Just another Perl hacker“ ausgibt, seine Funktionsweise im Quelltext dabei aber möglichst wirkungsvoll verschleiert. Ein solches Programm dient experimentellen Zwecken sowie der Unterhaltung der Programmierer und hat darüber hinaus keinerlei praktischen Nutzen, obgleich die Analyse der Funktionsweise eines JAPHs für Perl-Programmierer außerordentlich lehrreich sein kann.

Methodik der Verschleierung

Zum Zweck der Verschleierung (engl. Obfuscation) wird der Programmcode zumeist – unter Ausnutzung auch der abwegigsten syntaktischen Möglichkeiten der Programmiersprache Perl – derart kryptisch formuliert, dass man ihm seine Funktion (die Ausgabe von „Just another Perl hacker“) selbst auf den zweiten Blick kaum ansieht. Nicht selten wird dem Quelltext darüber hinaus durch kreatives Layout ein originelles und für Programmcode völlig untypisches Erscheinungsbild verliehen. Beides dient der Verschleierung der eigentlichen Funktion und/oder der Funktionsweise des Programms, oder gar der Tatsache, dass es sich bei dem vorliegenden Text überhaupt um ein Computerprogramm handelt.

Historie

Die „Programmierdisziplin“ JAPH wurde vermutlich Anfang der 1990er Jahre durch Randal L. Schwartz begründet, der bei Postings in die Newsgroup „comp.lang.perl“ (Vorgänger der heutigen Newsgroup „comp.lang.perl.misc“) immer ein JAPH in seine Signature integrierte. (Signatures können auch andere kurze Programme enthalten, wie diese Sammlung zeigt.) Auch heute noch werden JAPHs entweder im Rahmen von Programmierwettbewerben (z. B. dem Obfuscated Perl Contest) entwickelt, oder just for fun – als kreative Fingerübung der Perl-Programmierer.

Beispiele

Ein Perl-Programm für die Ausgabe von „Just another Perl hacker“ sähe normalerweise so aus:

print "Just another Perl hacker";

Verschleierung (Obfuscation) kann beispielsweise erreicht werden durch Einbinden dieser – an sich verständlichen – Anweisung in sehr undurchsichtigen aber an sich funktionslosen Code:

$_='987;s/^(\d+)/$1-1/e;$1?eval:print"Just another Perl hacker"';eval;

Ein JAPH kann auch wie purer Datenmüll aussehen, obwohl dieser tatsächlich sowohl die auszugebenden Zeichen als auch den Code für deren Ausgabe enthält. In diesem Fall wurde der auszugebende Code durcheinandergewürfelt und der Perl-Einzeiler sortiert den Text zur Ausgabe wieder zurück:

$_="krJhruaesrltre c a cnp,ohet";$_.=$1,print$2while s/(..)(.)//;

Manche JAPHs sind weniger schwer verständlich, scheinen aber einem gänzlich anderen Zweck zu dienen als der Ausgabe von „Just another Perl hacker“. Beim folgenden Beispiel von Randal L. Schwartz wurde der auszugebende Text mit einem festen Textstring umcodiert. Der Einzeiler macht lediglich die Umcodierung rückgängig:

$_ = "wftedskaebjgdpjgidbsmnjgc";
 tr/a-z/oh, turtleneck Phrase Jar!/; print;

Das folgende JAPH-Programm von Eric Roode besteht ausschließlich aus Sonderzeichen; alphanumerische Zeichen und Leerraum fehlen gänzlich. (Hinweis: dieses JAPH ist nur unter Unix lauffähig.)

`$=`;$_=\%!;($_)=/(.)/;$==++$|;($.,$/,$,,$\,$",$;,$^,$#,$~,$*,$:,@%)=(
$!=~/(.)(.).(.)(.)(.)(.)..(.)(.)(.)..(.)......(.)/,$"),$=++;$.++;$.++;
$_++;$_++;($_,$\,$,)=($~.$"."$;$/$%[$?]$_$\$,$:$%[$?]",$"&$~,$#,);$,++
;$,++;$^|=$";`$_$\$,$/$:$;$~$*$%[$?]$.$~$*${#}$%[$?]$;$\$"$^$~$*.>&$=`

Nachstehendes Programm von Mark Jason Dominus gewann den 2. Preis im fünften Obfuscated Perl Contest. Es erzeugt aus dem in den Quellcode eingebetteten, rückwärts geschriebenen Text (rechts in der ersten Zeile) in absichtlich komplizierter Weise die Ausgabe „Just another Perl / Unix hacker“.[1]

@P=split//,".URRUU\c8R";@d=split//,"\nrekcah xinU / lreP rehtona tsuJ";sub p{
@p{"r$p","u$p"}=(P,P);pipe"r$p","u$p";++$p;($q*=2)+=$f=!fork;map{$P=$P[$f^ord
($p{$_})&6];$p{$_}=/ ^$P/ix?$P:close$_}keys%p}p;p;p;p;p;map{$p{$_}=~/^[P.]/&&
close$_}%p;wait until$?;map{/^r/&&<$_>}%p;$_=$d[$q];sleep rand(2)if/\S/;print

Das folgende Programm ist ein „bilingualer“ JAPH: der Code kann sowohl vom Perl-Interpreter, als auch vom Interpreter der esoterischen Programmiersprache Brainfuck ausgeführt werden. Die Ausgabe ist in beiden Fällen „Just another Perl Hacker“. Zur Funktionsweise: der große Block mit den Plus- und Minuszeichen ist im Wesentlichen der Brainfuck-Code (mit reduziertem Instruktionssatz), die erste Zeile ist Perl-Code und implementiert einen Brainfuck-Interpreter für ebendiesen reduzierten Satz an Instruktionen.[2]

/[+-]/&&eval"\$/$_$_"||/\x2e/&&print chr$/for qw!
=================================================
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + .
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + . - - . + . -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - . + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + .
+ + + + + + + + + + + + + . + . + + + + + . - - -
- - - - - - - - - . - - - . + + + + + + + + + + +
+ + . - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - . + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + . + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + . + + + + + + + + + + + + + . - - - -
- - . - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - . + + + + + + + + + + + + + + + + + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + . + + + +
+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + . + + .
+ + + + + + + + . - - - - - - . + + + + + + + + +
+ + + + . - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - + + + + + + + + - - - - - - - -
=================================================
A bilingual JAPH. Valid code in Perl & brainf***!

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ausführliche Erklärung zum vorletzten Beispiel (englisch)
  2. Kurze Erläuterung zum letzten Beispiel (englisch)

Kategorien: Perl (Programmiersprache)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Just another Perl hacker (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.