Junkers T 26 - LinkFang.de





Junkers T 26


Junkers T 26
Typ: Schulflugzeug
Entwurfsland: Deutschland
Hersteller: Junkers & Co.
Erstflug: 1924
Indienststellung: 1925
Stückzahl: 6

Die Junkers T 26 war ein einmotoriges Schulflugzeug des deutschen Herstellers Junkers aus den 1920er-Jahren. Das Flugzeug konnte bei Bedarf von einem Hochdecker in einen Doppeldecker umgebaut werden. Nach nur sechs Exemplaren musste die Produktion wegen fehlender Nachfrage eingestellt werden.

Geschichte

Die T 26 basiert auf den Erfahrungen, die man mit dem Typ Junkers T 23 gemacht hatte. Ebenfalls als Hochdecker konstruiert, kam hier zunächst ein 59 kW starker Junkers-L-1-Motor zum Einsatz. Insbesondere die Aerodynamik war bei diesem Typ deutlich verbessert worden.

Wie bei der T 23 konnte in kurzer Zeit ein zweiter, kleiner Unterflügel montiert werden, so dass ein Doppeldecker, Typ T 26D, entstand. Die Hochdeckervariante erhielt die Bezeichnung T 26E. Ebenso war es ursprünglich geplant, diesen Typen an Flugschulen zu verkaufen, so dass man die Anfängerschulung als Doppeldecker beginnen konnte und später als normalen Eindecker weiter auf demselben Typ schulen konnte. Jedoch war dieser Typ für die Flugschulen zu teuer, so dass ein kommerzieller Erfolg ausblieb. Im Jahre 1931 wurde noch eine T 26E mit einem 70 kW starken Argus As 8 gefertigt.

Insgesamt wurden sechs Maschinen gebaut. Drei davon betrieb der „Anhaltische Verein für Luftfahrt“. Alle drei T 26 dieses Betreibers stürzten ab. Der schwerste Unfall ereignete sich am 13. Juni 1931 in Dessau, wobei beide Insassen den Tod fanden.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Besatzung 1 Flugschüler, 1 Ausbilder
Länge 7,54 m
Spannweite 13,15 m
Höhe 2,72 m
Flügelfläche 21,5 m² (T 26E) / 33,20 m² (T 26D)
Startgewicht 730 kg (T 26E) / 805 kg (T 26D)
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h (T 26E) / 115 km/h (T 26D)
Triebwerke ein luftgekühlter 6-Zylinder-Reihenmotor Junkers L1a mit 59 kW (80 PS)

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Junkers (Flugzeug) | Einmotoriges Flugzeug | Ziviler Flugzeugtyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Junkers T 26 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.