Junkers Ju 60 - LinkFang.de





Junkers Ju 60


Junkers Ju 60
Typ: einmotoriges Schnellverkehrsflugzeug
Entwurfsland: Deutsches Reich Deutsches Reich
Hersteller: Junkers
Erstflug: 8. November 1932
Produktionszeit: Wurde nie in Serie produziert
Stückzahl: 3

Bei dem Flugzeugtyp Junkers Ju 60 handelt es sich um einen einmotorigen Tiefdecker mit einem Glattblechrumpf. Es wurde als Schnellverkehrsflugzeug ausgelegt und startete zu seinem Erstflug am 8. November 1932.

Als Antrieb wurde ein Pratt & Whitney Hornet-Sternmotor mit 404 kW gewählt. Neben den beiden Besatzungsmitgliedern konnten sechs Passagiere befördert werden.

Es wurden nach Auftrag vom 3. Oktober 1931 durch das Reichsverkehrsministerium (RVM) 3 Flugzeuge des Typs Ju 60 begonnen. Auslöser war der Typ Lockheed Vega, der im Schnellverkehr eine Reisegeschwindigkeit von 290 km/h erreichte.

Das Versuchsmuster Ju 60V1 (Werknummer 4200) befriedigte nicht und wurde einer Designüberholung unterzogen.

Der zweite Prototyp mit der Werknummer 4201, in den Werkunterlagen als Ju 60/1 bezeichnet erfüllte schon eher die in sie gesetzten Forderungen. Nach 37 Flugstunden wurde er vom RVM übernommen und der Lufthansa übergeben. Mit dem Kennzeichen D-2400 wurde sie auf Frachtrouten für Testzwecke eingesetzt. Ab 1934 erfolgte der Einsatz auf Passagierrouten mit dem Kennzeichen D-UPAL. Sie erhielt den Merknamen „Pfeil“ und wurde bis 1936 im Dienst behalten.

Letztlich sorgte jedoch das Erscheinen der wesentlich schnelleren Heinkel He 70 für ein schwindendes Interesse der Lufthansa an diesem Typ.

Der dritte Prototyp mit der Werknummer 4202 wurde als Prototyp für die verbesserte Junkers Ju 160 verwendet.

Die Ju 60 war der letzte Flugzeugtyp, der in den Junkerswerken unter der Regie von Hugo Junkers entwickelt wurde.

Technische Daten

  • Verwendungszweck: Schnellverkehrsflugzeug
  • Baujahr/Jungfernflug: 1932
  • Besatzung: 2 Personen
  • Passagiere: 6 Personen
  • Triebwerk: Pratt & Whitney R-1690 A-2
  • Leistung: 404 kW / 550 PS
  • Spannweite: 14,30 m
  • Länge: 11,84 m
  • Höhe: 3,90 m
  • Höchstgeschwindigkeit: 280 km/h
  • Startmasse: 3100 kg

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Kategorien: Junkers (Flugzeug) | Einmotoriges Flugzeug | Ziviler Flugzeugtyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Junkers Ju 60 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.