Junkers Ju 352 - LinkFang.de





Junkers Ju 352


Junkers Ju 352 Herkules
Typ: Transportflugzeug
Entwurfsland: Deutsches Reich NS Deutsches Reich
Hersteller: Junkers Flugzeug- und Motorenwerke
Erstflug: 18. August 1943
Produktionszeit: 1943 bis 1944
Stückzahl: ca. 50 (je nach Quelle)

Die Junkers Ju 352 Herkules war ein dreimotoriges Transportflugzeug des deutschen Herstellers Junkers Flugzeug- und Motorenwerke. Ihr Erstflug fand am 18. August 1943 auf dem Fliegerhorst Fritzlar statt. Diese Maschine mit ihren drei Motoren in Tiefdeckerausführung war der Nachfolger der Ju 252, die auf Grund der herrschenden Materialknappheit nicht weiter verfolgt wurde.

Gebaut wurde das Flugzeug bei JFM in Dessau und auf dem Fliegerhorst Fritzlar. Die noch existierenden Quellen geben unterschiedliche Stückzahlen an. JFM lieferte 20 Entwicklungsflugzeuge von August 1943 bis Juni 1944 und 26 Serienflugzeuge von Juni bis August 1944 aus[1]. Die monatlichen Flugzeuglieferungen[2] nennen 43 BAL-Abnahmen im Zeitraum November 1943 bis September 1944 und beziehen sich nur auf Vorserien- und Serienflugzeuge. Eine Zusammenstellung vom Dezember 1944[3] führt 40 BAL-Abnahmen (inklusive neun zerstörter Flugzeuge) bis zum 30. November 1944 auf.

Die beiden ersten Maschinen der Serienfertigung wurden ab Juli 1944 im Sonderkampfverband KG 200 eingesetzt. Außerdem flogen sie die Großraumtransportstaffel ab Januar 1945 und die FdF (Fliegerstaffel des Führers).

Als Bewaffnung waren zwei MG 151/20 in einem Drehturm auf dem Rumpfrücken angeordnet. Auf Grund der Kriegslage wurden diese Maschinen nur noch in sehr geringem Umfang eingesetzt.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Länge 24,20 m
Flügelspannweite 34,20 m
Leergewicht 12,5 t
Maximales Startgewicht 19,6 t
Höchstgeschwindigkeit 370 km/h
Dienstgipfelhöhe 6.000 m
Flugreichweite 1.700 km
Antrieb Drei 9-Zylinder-Sternmotoren Bramo 323B-2 mit je 1000 PS (736 kW), Dreiblatt-Propeller

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. JFM-Vertriebsunterlagen aus den National Archives, Washington
  2. BAL-Abnahmen aus dem Bundesarchiv-Militärarchiv Freiburg und den National Archives, Washington
  3. Bundesarchiv/Militärarchiv Freiburg

Kategorien: Dreimotoriges Flugzeug | Luftfahrzeug der Wehrmacht | Flugzeugtyp des Zweiten Weltkrieges (Deutsches Reich) | Junkers (Flugzeug)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Junkers Ju 352 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.