Julius Richard Petri - LinkFang.de





Julius Richard Petri


Julius Richard Petri (* 31. Mai 1852 in Barmen, heute Ortsteil von Wuppertal; † 20. Dezember 1921 in Zeitz/Anhalt) war ein deutscher Bakteriologe.[1] Petri erfand 1887 während seiner Arbeit mit Robert Koch die nach ihm benannte Petrischale.

Leben

Petri studierte 1871 – 1875[2] in Berlin an der Kaiser-Wilhelm-Akademie Medizin[3][4] und war für kurze Zeit als Militärarzt tätig,[5][6] bevor er 1886 ins bakteriologische Institut von Robert Koch ging.[5] Ebenfalls 1886 wurde Petri zum Custos am Hygienemuseum der Friedrich-Wilhelms-Universität in Berlin berufen.[7] In Görbersdorf arbeitete Petri als Assistent von Hermann Brehmer an dessen Heilstätte für Lungenkranke.[5] Im Alter von 35 Jahren stellte Petri 1887 die später nach ihm benannte Petrischale der Forschungswelt vor.[8][9] Neben der Petrischale hat er auch zahlreiche Arbeitsverfahren und Gerätschaften für den medizinischen Gebrauch verbessert; darunter einen Sandfilter und Versandgefäße für Stuhl- und Urinproben.[5][6] Ab 1889 war Petri Mitglied des Kaiserlichen Gesundheitsamtes und Leiter eines bakteriologischen Labors. Er trug in dieser Zeit den Titel eines Regierungsrates.

Petri war Freimaurer und von 1880 bis 1892 Mitglied der Loge Zum Todtenkopf und Phoenix in Königsberg.[10]

Im Jahr 1900 ging er mit dem Titel eines Geheimen Regierungsrates in den vorzeitigen Ruhestand und übernahm für drei Jahre die Leitung der Brehmerschen Heilanstalt in Görbersdorf.[5]

Werke

[5]

  • Modifikation des Koch'schen Plattenverfahrens
  • Das Mikroskop. Von seinen Anfängen bis zur jetzigen Vervollkommnung. 1896. (online , pdf-download )
  • Versuche zur Chemie des Eiweissharns. 1876.
  • Apparat zur Bestimmung des Wassergehalts in der Milch durch Destillation im Vacuum.
  • Über die Methoden der modernen Bakterienforschung (in: Sammlung gemeinverständlicher wissenschaftlicher Vorträge). 1887.
  • Die Gefährlichkeit der Carbon-Natron-Oefen. 1889.
  • Gewerbehygiene. 1890.
  • Versuche über die Verbreitung ansteckender Krankheiten, insbesondere der Tuberkulose, durch den Eisenbahnverkehr und über die dagegen zu ergreifenden Maßnahmen. 1893.
  • Zur Beurteilung der Hochdruck-Pasteurisir-Apparate, zum Nachweis in Butter und Milch. 1897.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Daten Digitale-Sammlungen.de. Abgerufen am 31. Mai 2013.
  2. Reales Bakterien-Doodle für Julius Richard Petri auf Tagesblog.de. Abgerufen am 31. Mai 2013.
  3. Google ehrt Julius Richard Petri mit einem Doodle auf Stern.de. Abgerufen am 31. Mai 2013.
  4. Google Doodle für Bakteriologe Petri auf HNA.de. Abgerufen am 31. Mai 2013.
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 Biographie auf NDB-ADB.de. Abgerufen am 31. Mai 2013.
  6. 6,0 6,1 Julius Richard Petri und seine Schale auf SimonRüger.de. Abgerufen am 31. Mai 2013.
  7. Hubertus Averbeck: Von der Kaltwasserkur bis zur physikalischen Therapie: Betrachtungen zu Personen und zur Zeit der wichtigsten Entwicklungen im 19. Jahrhundert, Books on Demand, 2013
  8. Enzyklopädie Medizingeschichte. Hrsg. von Werner E. Gerabek; Bernhard D. Haage; Gundolf Keil u.a.de Gruyter, Berlin 2005. ISBN 3-11-015714-4, S. 988.
  9. R. J. Petri: Eine kleine Modification des Koch'schen Plattenverfahrens. In: Centralblatt für Bacteriologie und Parasitenkunde. Band 1, 1887, S. 279-280.
  10. Otto Hieber: Geschichte der Vereinigten Johannis-Loge zum Todtenkopf und Phönix zu Königsberg i. Pr. Königsberg 1897, im Selbstverlag des Verfassers


Kategorien: Gestorben 1921 | Geboren 1852 | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Julius Richard Petri (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.