Julio Ribas - LinkFang.de





Julio César Ribas

(Weitergeleitet von: Julio_César_Ribas)

Julio César Ribas
Spielerinformationen
Geburtstag 8. Januar 1957
Geburtsort RiveraUruguay
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1977–1979
1980
1981
1982
1983–1984
1985
1986
1986–1987
1987–1988
1988
1988
1990
1991–1992
Nacional Montevideo
Liverpool FC
Gimnasia y Esgrima La Plata
Sud América
Defensor
River Plate
Bella Vista
Deportivo Mandiyú
Nacional Montevideo
River Plate
CS Cartaginés
Bella Vista
River Plate


27 (0)
Nationalmannschaft
Uruguay
Stationen als Trainer
1993–1995
1996
1997–1998
1999–2001
2002–2003
2004–2005
2006–2007
2008
2009
2009
2010–2012
2013
2014
2016–
Sud América
Club Nacional
Bella Vista
Club Atlético Peñarol
Liverpool FC
AC Venedig
Juventud
Oman
Club Atlético Peñarol
Centro Atlético Fénix
Deportivo Maldonado
Bella Vista
FC Cartagena
Lincoln Red Imps FC
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Julio César Ribas (* 8. Januar 1957 in Rivera) ist ein ehemaliger uruguayischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Spielerkarriere

Verein

Der defensive Mittelfeldakteur Ribas ist der Vater des Fußballspielers Sebastián Ribas und Bruder des Sozialaktivisten, Radiojournalisten und Begründers der Fundación Winners Juan Pedro Ribas.[1] Er stand zu Beginn seiner Karriere, die er im Alter von 17 Jahren begann[2], mindestens von 1977 bis 1979 bei Nacional Montevideo in der Primera División unter Vertrag. Anschließend spielte er 1980 beim ebenfalls in Montevideo ansässigen Liverpool FC in der Segunda División. 1981 absolvierte er 27 Ligaspiele in der Primera B Nacional beim argentinischen Klub Gimnasia y Esgrima La Plata. 1982 folgte eine Station bei Sud América. 1983 bis 1984 stand er in Reihen des uruguayischen Erstligisten Defensor. 1985 war er bei dessen Ligakonkurrenten und Stadtrivalen River Plate aktiv. In der Saison 1986 spielte er für Bella Vista. Für die Spielzeit 1986/87 führte ihn sein Weg erneut nach Argentinien. Dieses Mal war Deportivo Mandiyú sein Arbeitgeber. 1987 bis 1988 stand er erneut in Reihen von Nacional Montevideo. 1988 sind für ihn zudem zwei weitere Stationen bei River Platee und in Costa Rica bei Cartaginés verzeichnet.[3] 1990 wird er abermals als Spieler bei Bella Vista geführt und gewann mit dem Tam die Uruguayische Meisterschaft.[4] In den letzten beiden Jahren seiner aktiven Karriere spielte er 1991 bis 1992 ein weiteres Mal für River Plate.[3] Im Alter von 35 Jahren beendete er nach rund 500 offiziellen Partien seine Karriere als Spieler.[5]

Nationalmannschaft

Ribas war auch Mitglied der U-20-Auswahl seines Heimatlandes und der A-Nationalmannschaft Uruguays.[3] Insgesamt absolvierte er 25 Länderspiele für die Landesauswahlmannschaften.[6]

Erfolge

  • Uruguayischer Meister: 1990

Trainertätigkeit

Die Trainerausbildung schloss Ribas bereits als 19-Jähriger im Jahr 1977 erfolgreich ab, was ihn nach eigener Aussage zum jüngsten uruguayischen Trainer in der Fußballgeschichte des Landes werden ließ.[7] Nach der Spielerlaufbahn trat Ribas dann bei Sud América 1993 seine erste Stellung als Trainer an und wirkte als solcher bis 1995 beim uruguayischen Hauptstadtklub. Es folgten Stationen bei Nacional de Asunción (1996) und von 1997 bis 1998 bei Bella Vista. 1999 bis 2001 trainierte er den Club Atlético Peñarol und gewann dort im ersten Jahr den Landesmeistertitel. Von 2002 bis 2003 wirkte er als Trainer bei Liverpool FC. 2004 übernahm er die Trainingsleitung beim italienischen Zweitligisten AC Venedig[3], den er nach eigener Aussage bis 2005 betreute.[8] Von 2006 bis 2007 hatte er das Traineramt bei Juventud inne. Von Januar 2008 bis Juni 2008 schloss sich ein Engagement als Nationaltrainer des Oman an. Im Folgejahr übernahm er erneut den Club Atlético Peñarol. Im selben Jahr ist auch eine Anstellung als Trainer bei Centro Atlético Fénix für Ribas verzeichnet.[9] Deportivo Maldonado von 2010 bis 2012 (andere Quellen nennen den Zeitraum 2012 bis 2013) und Bella Vista im Jahr 2013 (andere Quellen: 2013 bis 2014) waren seine nächsten Stationen als Übungsleiter.[8] Mitte 2014 übernahm er das Traineramt und die Position des General-Managers beim Fútbol Club Cartagena.[10] Im Dezember 2014 folgte ihm bei den Spaniern Manuel Palomeque als Trainer nach.[11]

Im Jahr 2015 wirkte er beim La Manga Club in der Funktion eines offiziellen Repräsentanten. Seit 2016 ist er Trainer beim Lincoln Red Imps FC aus Gibraltar[8] und gewann in jenem Jahr den Meistertitel in der dortigen Premier League, der dem Klub die Möglichkeit zur Qualifikation für die folgende Saison in der Champions League eröffnete.[12]

Ribas ist eine polarisierende Figur im uruguayischen Trainergeschäft. Er fiel wiederholt durch Temperamentsausbrüche und Dispute auf. Während seiner Zeit bei Peñarol gipfelte dies am 26. November 2000 in einer von ihm angezettelten Massenschlägerei unter den Spielern nach einem Clásico. Dies brachte ihm eine Verhaftung sowie eine Nacht im Zentral-Gefängnis von Montevideo ein.[10][13]

Erfolge

  • Uruguayischer Meister: 1999
  • Gibraltarischer Meister: 2015/16

Weblinks

Einzelnachweise

  1. “Por no dejarme ser cura me convertí al islamismo” (spanisch) auf republica.com.uy vom 15. Juni 2013, abgerufen am 20. Juni 2014
  2. Sporto mira a Uruguay (spanisch) vom 17. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 [1] http://playerhistory.test/ID%3D162072~Linktext%3Dnein~Name%3D~Download%3D Profil auf playerhistory.com , abgerufen am 20. Juni 2014
  4. La campaña del 1990 (spanisch) auf aguantenche.com.uy vom 4. Oktober 2012, abgerufen am 1. Juni 2015
  5. Sporto mira a Uruguay (spanisch) vom 17. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  6. Sporto mira a Uruguay (spanisch) vom 17. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  7. Offizielle Internetpräsenz - julioribas.com (spanisch), abgerufen am 21. Juni 2014
  8. 8,0 8,1 8,2 Offizielle Internetpräsenz - julioribas.com (spanisch), abgerufen am 6. Juli 2016
  9. Sporto mira a Uruguay (spanisch) vom 17. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  10. 10,0 10,1 Sporto mira a Uruguay (spanisch) vom 17. Juni 2014, abgerufen am 20. Juni 2014
  11. Palomeque, nuevo entrenador del FC Cartagena (spanisch) auf laopiniondemurcia.es vom 19. Dezember 2014, abgerufen am 6. Juli 2016
  12. EL Lincoln Reds Imps FC deJulio Ribas Campeón de la Premier League de Gibraltar. (spanisch), abgerufen am 6. Juli 2016
  13. El Clásico terminó 1 a 1 - Diez procesados con prisión !!! (spanisch) vom 26. November 2000, abgerufen am 21. Juni 2014


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Julio César Ribas (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.