Jugend Europäischer Volksgruppen - LinkFang.de





Jugend Europäischer Volksgruppen


Die Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV), auch unter dem englischen Namen Youth of European Nationalities (YEN) bekannt, ist das größte Netzwerk von Jugendorganisationen der europäischen Minderheiten. Die 40 Mitgliedsorganisationen repräsentieren zahlreiche sprachliche, kulturelle und nationale Minderheiten Europas.

Die JEV setzt sich für die Belange der Minderheiten ein, und strebt mit den Mitgliedsorganisationen den Bau eines dynamischen und lebendigen Netzwerkes in einem multikulturellen und vielsprachigen Europa an.

Im Vordergrund steht dabei die Erhaltung und Entwicklung der Kultur, Sprache und Rechte der Minderheiten. Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen dar. In den Statuten spricht sie sich für die Sicherung der Menschenrechte und Grundfreiheiten auf der Grundlage eines föderalistischen Aufbaus einer europäischen Zusammenarbeit aus, die den Volksgruppen ihre Selbstverwaltung und Eigenart sichert.

Seit der Gründung 1984 auf dem Knivsberg / Nordschleswig (DK), im deutsch-dänischen Grenzland, prägt die JEV die Aktivitäten der Minderheiten auf europäischer Ebene und beeinflusst dadurch zugleich das regionale Engagement der Mitgliedsorganisationen.

Das Wirken der JEV ist breit gestreut. Die Vernetzung der Organisationen, durch bi-, tri- und multilateralen Austausch, Kongresse, Projekte von Jugendlichen für Jugendliche, sowie der Ausbau von Kommunikations- und Informationsmitteln, stehen dabei im Mittelpunkt des gemeinsamen Engagements.

Die JEV ist Mitglied der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEV) und des European Youth Forums.

Die JEV wird administrativ gefördert von der Europäischen Kommission und der European Youth Foundation des Europarates sowie von den Dach- und Erwachsenenverbänden der europäischen Minderheiten.

Mitglieder

Alle Mitgliedsorganisationen sind demokratische, überwiegend auf Jugendarbeit basierende Vereine. Die Erarbeitung, Umsetzung und Durchführung von Ideen und Projekten und der Ausbau der Vernetzung basieren auf der Eigeninitiative und dem Engagement der Jugendlichen der einzelnen Minderheiten.

Ordentliche Mitglieder

  • Frysk Ynternasjonaal Kontakt – FYK (Mitglied seit 1989)
  • Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher – GJU (Mitglied seit 1991)
  • Hrvatski Akademiski Klub – HAK (Gründungsmitglied)
  • Klub Slowenischer Studentinnen und Studenten in Wien – KSŠŠD (Mitglied seit 1993)
  • Kärntner Studentenverband – KDZ (Gründungsmitglied)
  • MLADA EL (Mitglied seit 1989)
  • Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger – SdU (Gründungsmitglied)
  • Rökefloose / Jöögedfloose foont Nordfriisk Instituut (Gründungsmitglied)
  • Sudetendeutsche Jugend – SDJ (Gründungsmitglied)
  • PAWK e.V. (Mitglied seit 1995)
  • Deutscher Jugendverband für Nordschleswig - DJN (Gründungsmitglied)
  • Giuventetgna Rumantscha – GiuRu / Jugendorganisation der Lia Rumantscha (Gründungsmitglied)
  • Südtiroler Jugendring – SJR / Junge Generation in der SVP (Gründungsmitglied)
  • Mladi v Odkrivanju Skupnih Poti – MOSP (Gründungsmitglied)
  • Ruotsinsumalaiset Nuoret Sverigefinsk Ungdom - RSN (Mitglied seit 1994)
  • Bund der Jugend der Deutschen Minderheit in der Republik Polen – BJDM (Mitglied seit 1998)
  • Internationale Kontakte und Jugendarbeit – IKeJA (Mitglied seit 1998)
  • Jugendring der Russlanddeutschen – JdR (Mitglied seit 1999)
  • Vajdasági Ifjúsági Fórum - VIFO (Mitglied seit 2003)
  • Junge Spitzen - JSP (Mitglied seit 2004)
  • Serb Youth Forum - SYF (Mitglied seit 2005)
  • CroV (Mitglied seit 2006)
  • CTArm (Mitglied seit 2007)
  • VYCA - Vlach Youth Council of Albania (Mitglied seit 2009)
  • VYCM - Vlach Youth Council of Macedonia (Mitglied seit 2008)

Außerordentliche Mitglieder

  • Elsass-Lothringischer Volksbund (Gründungsmitglied)
  • Centre d’Estudis Lluis Nicolau D’Olwer (Mitglied seit 1990)
  • Magyarorszagi Gradistyei Horvat Fiatalok Egyesülete – MGHFE (Mitglied seit 1999)
  • Bulgarian Youth Association of Hungary – BYA (Mitglied seit 2000)
  • Grup dla mendranza ladina - GML (Mitglied seit 2003)
  • Deutsche Jugend in der Ukraine - DJU (Mitglied seit 2004)
  • Arbeitsgemeinschaft deutscher Jugend - ADJ (Mitglied seit 2005)
  • Union of Hungarian Youth Organisations of Romania – MISZSZ (Mitglied seit 2000)
  • Crjdoc - Occitans (Mitglied seit 2005)
  • Pomorania (Mitglied seit 2007)
  • AVY - Ar Vretoned Yaouank / The Young Bretons (Mitglied seit 2009)
  • Noorteühendus SiiN (Mitglied seit 2009)
  • Association of Citizens Sumnal (Mitglied seit 2011)
  • Srpsko Cincarsko Drustavo - Lunjina (Mitglied seit 2011)
  • young ABTTF (Mitglied seit 2011)

Präsidium

Aktuelles Präsidium

Aktuelles Präsidium

  • Präsidentin: Matic Germovšek-Žnidaršič (Kärntner Slowene)
  • Vize-Präsident: Stere Stamule (Vlache aus Rumänien)
  • Vize-Präsidentin: Marlene Christiansen (Nordfriesin)
  • Kommissar für Politik: Joana Hassa (Polendeutsche)
  • Kommissarin für Mitgliederintegration: Nataša Sarić (Burgenlandkroatin)
  • Kommissarin für Kommunikation: Rejzka Lipičec (Sorbin)
  • Chair des YLC: Roman "Ruablac" Roblek (Kärntner Slowene)

Events

Das Osterseminar – Kongress der JEV

Traditionell in der Woche vor Ostern findet der jährliche Kongress der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV) – als „Osterseminar“ statt.

Das Seminar wird jedes Jahr von einer Mitgliedsorganisation ausgerichtet. Mit über 100 Teilnehmern, ist das Osterseminar das größte Treffen von Jugendlichen und Jugendorganisationen europäischer Minderheiten.

Das Seminar widmet sich jährlich einem aktuellen Thema im Kontext der Minderheiten und Jugendlichen. Zusammengestellt wird ein vielschichtiges Programm mit Workshops, Diskussionen, Vorträgen und Exkursionen, die zu einem minderheiten- und jugendspezifische Themen und Erfahrungen thematisieren und zum anderen Wissen und Eindrücke über die gastgebende Minderheit vermitteln.

Vor allem aber ist das Osterseminar das Forum der Begegnung und des Austausches zwischen Jugendlichen, die überwiegend Minderheiten angehören, deren Sprache und Kultur vom Aussterben bedroht ist. Die Teilnahme am Osterseminar der JEV ist oftmals der Beginn eines langfristigen europäischen Engagements für die Minderheiten und Motivation für die Arbeit zu Hause.

Zugleich ist das Osterseminar die jährliche zentrale Veranstaltung der JEV, auf der die Hauptversammlung abgehalten wird, Wahlen des Präsidiums und weiterer Funktionen stattfinden, Resolutionen verabschiedet werden und die Weichen für die Zukunft des Netzwerkes und seines Engagements gestellt wird.

Youth Leader Seminar – Herbstseminar der JEV

Das Youth Leader Seminar wird jährlich im Herbst von einer der Mitgliedsorganisationen der JEV ausgerichtet.

Es ist ein Arbeitsseminar, in dessen Mittelpunkt die Entwicklung des Netzwerkes und die Weiterbildung engagierter JEVler aus den Mitgliedsorganisationen steht. Das Youth Leader Seminar richtet sich an den Nachwuchs der europäischen Minderheiten.

Beraten wird über bestehende und neue Herausforderungen sowie perspektivische Zukunftsstrategien vor dem Hintergrund der aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen.

Das Herbstseminar ist seit 1997 fester Bestandteil der JEV. Das erstmals in Bautzen / Budyšin (D) stattfindende Youth Leader Seminar widmete sich den konkreten Anforderungen einer wachsenden Organisation, die durch die Aufnahme neuer Mitgliedsorganisationen aus dem Osten und Südosten Europas aktuell geworden waren.

Voices of Europe – Chorprojekt der JEV

Voices of Europe führt Jugendliche verschiedener europäischer Minderheiten zusammen, die die Lust zu singen und die Liebe zu ihrer - oftmals in ihrer Existenz bedrohten - Sprache gleichermaßen verbindet.

Unter Leitung eines erfahrenen Chordirigenten singen die Jugendlichen eine Woche lang gemeinsam in den verschiedenen Sprachen, proben ausdauernd und bereiten sich auf das abschließende Konzert als Höhepunkt des Chorlagers vor.

Lied und Gesang gehören zu den ältesten Schätzen jedes Volkes und sind zugleich Ausdruck ihrer Kultur und Geschichte. Gemeinsam Singen zum „Voices of Europe“ wird so zum Mittel sich anderen Sprachen zu nähern, die eigene Sprache vorzustellen und sie gemeinsam im Chor für andere hörbar und erlebbar werden zu lassen. Darin besteht die Besonderheit und die Herausforderung des Projektes „Voices of Europe“ - für die Teilnehmer und die Zuhörer.

Geschichte

Die JEV wurde 1984 als unabhängige, internationale, nichtstaatliche Jugendorganisation (INGYO) gegründet. Im Jahr 2009 feiert die JEV das 25-jährige Jubiläum ihrer Gründung.

Während einer Tagung der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEV) in Aosta wurde 1963 ein Jugendkomitee ins Leben gerufen. Im folgenden Jahr fand eine erste Arbeitssitzung statt, die zum Grundstein des traditionellen Jahreskongresses der JEV, dem "Osterseminar", werden sollte.

Der erste Kongress des Jugendkomitees fand 1965 in Flensburg, Deutschland, statt und wurde mit 25 vertretenen Minderheiten / Volksgruppen zu einem großen Erfolg.

Im Jahre 1969, anlässlich der 17. Tagung der FUEV in Apenrade, Dänemark, wurde Armin Nickelsen (Deutscher Nordschleswiger aus Dänemark) zum ersten Vorsitzenden des Jugendkomitees der FUEV, dem Vorläufer der JEV, gewählt.

Seit dem Osterseminar 1977 in Leeuwarden, Niederlande, gab es immer stärkere Bestrebungen nach einer Emanzipation von der Mutterorganisation FUEV. 1984 wurde das Jugendkomitee der FUEV aufgelöst und die "Jugend Europäischer Volksgruppen" (JEV) als eigenständige Organisation auf dem Knivsberg in Nordschleswig / Dänemark gegründet.

Die JEV arbeitet seitdem als unabhängige internationale nichtstaatliche Jugendorganisation (INGYO), die vom Europarat und der Europäischen Union anerkannt und gefördert wird. Die gemeinsamen Zielsetzungen verbinden die FUEV und die JEV aber auch weiterhin. Die JEV ist korrespondierendes Mitglied der FUEV und hat einen Sitz im Präsidium der JEV.

Bereits seit Anfang der 1990er Jahre beschäftigt sich die JEV konkret mit der Osterweiterung Europas. Die Entscheidung zur Öffnung zum „Osten“ wirkte sich produktiv auf die JEV aus, denn die neuen Mitgliedsorganisationen sind heute tragende Säulen der europäischen Minderheitenarbeit geworden. Seit dem Jahre 2004 ist die Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV) das größte europäische Netzwerk von Jugendorganisationen der europäischen ethnischen, sprachlichen und nationalen Minderheiten.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Jugend Europäischer Volksgruppen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.