Journalistenschule St. Gallen - LinkFang.de





Journalistenschule St. Gallen


Die Journalistenschule St. Gallen (jsg) war bis 1989 die einzige verlagsunabhängige Journalistenschule mit dreijähriger Vollzeitausbildung auf Hochschulniveau (Master) in der Schweiz.

Die JSG wurde 1984 von Fritz Tuchschmid (Rektor), Peter Wirth und Witold Netter gegründet. An ihr unterrichteten Praktiker wie Jürg Tobler und Peter Schellenberg sowie Wissenschaftler wie Harry Pross, Thomas S. Eberle und Ludwig Hasler.

Die Ausbildung an der JSG gliederte sich in diesen Jahren in ein einjähriges Studium generale (Germanistik, Philosophie, Logik, Linguistik, Soziologie, Zeitgeschichte und Publizistik) und in ein zweijähriges Aufbaustudium (publizistikwissenschaftliche Seminare, Vorlesungen in Politische Ökonomie, Politikwissenschaft, und handwerkliche Fächer zu Print-, Radio- und Fernsehjournalismus, Praktika im Photolabor, im Tonstudio und im Zeitungslayout).

Im Jahr 1989 ging die Ausbildungsstätte an das St. Galler Tagblatt (also an die Zollikofer AG) und wurde zunächst von Jürg Tobler, dann von Ludwig Hasler geleitet. Die Schule gab sich einen Beirat, der vom Rektor der Universität St. Gallen, Rolf Dubs geleitet wurde. Nach der Übernahme wechselte die JSG ihren Namen in „St. Galler Schule für Journalismus“. Die neue Trägerschaft verkürzte die Ausbildung auf zwei Jahre. Die Journalistenschule St. Gallen stellte den Lehrbetrieb 1995 ein.

Seit 1999 gibt es in St. Gallen wieder eine Journalistenschule: Unter dem Namen „Medienschule St. Gallen“ bot die Klubschule Migros einen berufsbegleitenden „Lehrgang in Journalismus und Medienarbeit“ an, im Herbst 2010 wurde diese von Privaten übernommen.


Kategorien: Journalistenschule | Bildung in St. Gallen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Journalistenschule St. Gallen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.