Joseph P. Kennedy junior - LinkFang.de





Joseph P. Kennedy junior


Joseph Patrick „Joe“ Kennedy Jr. (* 25. Juli 1915[1] in Hull, Massachusetts[2]; † 12. August 1944 über Blythburgh, Suffolk) war der älteste Sohn unter den neun Kindern von Joseph und Rose Kennedy.

Leben

Schon in jungen Jahren trat er in die US Navy ein. 1944 flog er als Pilot eine Spezialmission im Rahmen der Operation Aphrodite zur Zerstörung des U-Boot-Bunkers auf Helgoland. Sein mit Sprengstoff beladenes Flugzeug explodierte kurz nach dem Start am 12. August 1944 über dem Ort Blythburgh unweit der Nordseeküste. Seine Leiche wurde nie gefunden. Kennedy wurde postum als Kriegsheld gefeiert, so dass ihm am 27. Juni 1945 bei einer Zeremonie im engsten Familienkreis durch Konteradmiral Felix Gygax das Navy Cross verliehen wurde.[3] 1946 wurde zudem der Zerstörer USS Joseph P. Kennedy, Jr. (DD-850) nach ihm benannt, auf dem später sein Bruder Robert F. Kennedy Dienst tat.[4] Sein Name wird auf dem Cambridge American Cemetery and Memorial unter den Vermissten aufgeführt. Sein jüngerer Bruder John, der spätere US-Präsident, veröffentlichte 1945 zu seinem Gedenken das Buch As We Remember Joe.

Joseph war nie verheiratet, allerdings zweimal liiert: mit Edith Bouvier Beale, einer Cousine von Jacqueline Lee Bouvier, der späteren Frau seines Bruders, sowie mit Katharine Mortimer, die später berichtete, die Kennedys seien ihr zu laut und zu lebhaft gewesen, um in diese Familie einzuheiraten.

Weblinks

 Commons: Joseph P. Kennedy, Jr.  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Biografie bei „The Joseph P. Kennedy, Jr. Foundation“
  2. John Galuzzo: Crime, Corruption & Politics in Hull: The Rise and Fall of Boss Smith's Old Ring Seite 86
  3. Lt. Kennedy honored. New York Times, 28. Juni 1945, S.2
  4. Arthur M. Schlesinger: Robert Kennedy and his times. Ballantine Books, Boston 1978, ISBN 0-345-32547-8, S. 60, 61


Kategorien: Kennedy | Träger des Navy Cross | Träger des Distinguished Flying Cross (Vereinigte Staaten) | Träger des Purple Heart | Träger der Air Medal | Bomberpilot im Zweiten Weltkrieg (Vereinigte Staaten) | Gestorben 1944 | Geboren 1915 | Person im Zweiten Weltkrieg (Vereinigte Staaten) | US-Amerikaner | Militärperson (United States Army) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph P. Kennedy junior (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.