Joseph Kehrein - LinkFang.de





Joseph Kehrein


Joseph Kehrein (* 20. Oktober 1808 in Heidesheim am Rhein; † 25. März 1876 in Montabaur) war ein deutscher Lehrer, Philologe, Historiker und Direktor des Montabaurer Lehrerseminars.

Leben

1823 besuchte er das Bischöfliche Gymnasium in Mainz. Zwischen 1831 und 1834 studierte er an der Universität Gießen klassische Philologie, hat sich aber auch mit Philosophie, Kunstgeschichte, Mathematik, Englisch und Französisch beschäftigt. Während seines Studiums wurde er im Wintersemester 1831/32 Mitglied der Alten Gießener Burschenschaft Germania.[1]

1845 wurde er vom nassauischen Schulrat Dr. Gottfried Seebode an das Gymnasium in Hadamar berufen und wirkte dort zehn Jahre lang als stellvertretender Direktor.

1855 wurde er zum Direktor des Lehrerseminars Montabaur ernannt.

Werke

  • Grammatik der deutschen Sprache des 15. - 17. Jahrhunderts
  • Schulgrammatik der deutschen Sprache
  • Volkssprache und Volkssitte im Herzogthum Nassau, 2 Bände 2. Auflage 1862
  • Nassauisches Namenbuch
  • Handbuch der Erziehung und des Unterrichts
  • Kirchen- und religiöse Lieder aus dem zwölften bis fünfzehnten Jahrhundert, Paderborn 1853
  • Das deutsche kath. Kirchenlied in seiner Entwicklung von den ersten Anfängen bis zur Gegenwart, Neuburg 1874
  • Lateinische Sequenzen des Mittelalters aus Handschriften und Drucken, Mainz 1873
  • Kurze Geschichte der Stadt und Burg Montabaur. Aus dem Nachlasse des J. Kehrein herausgegeben von Juvenalis Montanus. Coblenz 1901. Online-Ausgabe dilibri Rheinland-Pfalz

Auszeichnungen

In Anerkennung seiner Verdienste um die Elementar- und Gelehrtenschulen verlieh ihm der Stadtrat Montabaur zu Beginn des Jahres 1873 das Ehrenbürgerrecht.

Eine Grundschule in Montabaur ist heute nach ihm benannt.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Paul Wentzcke: Burschenschafterlisten. Zweiter Band: Hans Schneider und Georg Lehnert: Gießen – Die Gießener Burschenschaft 1814 bis 1936. Görlitz 1942, F. Germania. Nr. 436.

Weblinks

 Wikisource: Joseph Kehrein – Quellen und Volltexte
 Wikisource: en:Catholic Encyclopedia (1913)/Joseph Kehrein – Quellen und Volltexte


Kategorien: Ehrenbürger im Westerwaldkreis | Person (Montabaur) | Lexikograf | Gestorben 1876 | Geboren 1808 | Pädagoge (19. Jahrhundert) | Literaturhistoriker | Deutscher | Mann | Lehrer

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph Kehrein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.