Joseph König (Chemiker) - LinkFang.de





Joseph König (Chemiker)


Franz Joseph König (* 15. November 1843 in Haltern-Lavesum; † 12. April 1930 in Münster) war ein deutscher Chemiker und unter anderem der Begründer der deutschen Lebensmittelchemie. Er entwickelte zahlreiche Analyseverfahren und schuf die Basis für die moderne Qualitätsüberwachung von Lebensmitteln.

Leben

König studierte an der Georg-August-Universität Göttingen und war Mitglied der Corps Verdensia (1866) und Hercynia (1922).[1][2] Er wurde zum Dr. phil. promoviert.

1871 wurde er Leiter der neu gegründeten Landwirtschaftlichen Versuchsstation in Münster (Westfalen), 1892 Honorarprofessor an der Königlichen Akademie zu Münster und 1899 o. Professor an der heutigen Westfälischen Wilhelms-Universität. Im Jahr 1887 wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt.

Er wurde zum Geh. Regierungsrat ernannt.

Namensstiftungen

Werke

  • Chemie der menschlichen Nahrungs- und Genußmittel 1878 (siehe Lebensmittelchemie).
  • Chemische Zusammensetzung der menschlichen Nahrungs- und Genussmittel (= Chemie der menschlichen Nahrungs- und Genussmittel. Bd. 1). Springer, Berlin 1879. 4. verbesserte Auflage bearbeitet von A. Bömer. Springer, Berlin 1903 (Digitalisat ).
  • Die menschlichen Nahrungs- und Genussmittel, ihre Herstellung, Zusammensetzung und Beschaffenheit, nebst einem Abriss über die Ernährunglehre (= Chemie der menschlichen Nahrungs- und Genussmittel. Bd. 2). Springer, Berlin 1880. 4. verbesserte Auflage. Springer, Berlin 1904 (Digitalisat )

Einzelnachweise

  1. Kösener Korps-Listen 1910, 88, 26.
  2. Kösener Corpslisten 1996, 72, 205.

Literatur

  • Heinz Walter: König, Joseph. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 12, Duncker & Humblot, Berlin 1980, ISBN 3-428-00193-1, S. 343 f. (Digitalisat ).
  • Johann Großfeld: Joseph König (Münster i. W.) : Sein Leben u. s. Arbeit ; Zur Erinnerg an s. 85. Geburtstag am 15. Nov. 1928, in Gemeinschaft mit d. Söhnen Friedrich König ; Maximilian König bearbeitet, Berlin : P. Parey 1928, (Reihe Die landwirtschaftliche Versuchs-Stationen ; Bd. 108, Erg. Bd.)

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph König (Chemiker) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.