Josef W. Seifert - LinkFang.de





Josef W. Seifert


Josef W. Seifert (* 22. Oktober 1954 in Wolnzach) ist ein deutscher Pädagoge und Autor.

Leben und Wirken

In Wolnzach, in der Hallertau geboren, hat Josef W. Seifert, als Kind schlesischer Heimatvertriebener, sein Berufsleben mit 14, als Lehrling in einer Autowerkstatt begonnen. Mit 17 hatte er die Handwerkslehre zum „Mechaniker“ und mit 24 die Meisterschule zum „Mechaniker-Meister“ sowie die Fachschule zum „staatlich geprüften Techniker“ der Fachrichtung Allg. Maschinenbau abgeschlossen. Sein Leben war seit dieser Zeit durch die Parallelität von Arbeit und Weiterbildung geprägt.

Nach seiner Ausbildung wechselte er in den Entwicklungsbereich der BMW AG in München und besuchte neben der Arbeit bei BMW, Abendschulen in München zu Refa, BWL ... Realschulreife, Abitur. Im Beruf wurde er in dieser Zeit vom Facharbeiter zum Sachbearbeiter und schließlich zur Führungskraft. Er wechselte später bei BMW in die Personalentwicklung des Werkes München wo es seine Aufgabe war, das Führungstraining im Werk München, mit dem Schwerpunkt der Führungsnachwuchskräfte-Entwicklung aufzubauen, das er dann fünf Jahre leitete.

Neben dem Beruf studierte Seifert an der Universität Augsburg Management und an der Universität Koblenz-Landau Betriebspädagogik (Andragogik, Soziologie und Psychologie). Er erweiterte seine Kenntnisse in Fortbildungen zur Unternehmensberatung, systemische Organisationsberatung, Kommunikationspsychologie und Klärungshilfe im Konflikt unter anderem bei Christel Niedereichholz, Friedrich Glasl, Eckard König, Nossrat Peseschkian, Marshall Rosenberg, Friedemann Schulz von Thun, Gunther Schmidt, Christoph Thomann, Samuel Widmer und Paul Watzlawick.

1987 gründete er das Unternehmen "Seifert & Partner Führungskräfte-Training", aus dem dann im Zuge der Spezialisierung auf Moderation, MODERATIO® entstand. Seit dieser Zeit ist er im Bereich der Systemischen Organisationsberatung tätig, zunächst als Managementtrainer und später als Moderator und Coach, insbesondere für Führung und Konfliktklärung.

Seifert prägte den Begriff der Businessmoderation und entwickelte den Ansatz der Moderation nach dem „Moderationszyklus“, ein Prozessmodell für Moderation, das als Meta-Strukturmodell für Meetings, Workshops und Großgruppenkonferenzen, zur Planung und Gestaltung von Gruppengesprächen dient. Er etablierte den Moderator als Beruf im Businessbereich, vergleichbar dem, des Rundfunk- und TV-Moderators im öffentlichen Bereich. Seifert gilt zudem als maßgeblicher Vertreter der systemischen Konfliktmoderation.

Er wurde als Autor zahlreicher Aufsätze, Buchbeiträge, Bücher und Hörbücher – insbesondere durch sein erstes Buch: „Visualisieren, Präsentieren, Moderieren“, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde – über deutsche Grenzen hinaus bekannt. Josef W. Seifert lehrte im Kollegium für Meisterschüler ebenso, wie als zertifizierter Ausbilder im Bundesverband Mediation sowie als Dozent an Akademien und Hochschulen, zudem leitet er regelmäßig Ausbildungen zu Businessmoderation und Konfliktklärung.

Schriften

  • Besprechungen erfolgreich moderieren, 15. Völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 2015, ISBN 978-3-86936-639-5
  • Mitarbeiter-Gruppen, 3. Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 1996, ISBN 3-923984-94-4
  • Moderation & Kommunikation, 9. Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 2014, ISBN 978-3-89749-003-1
  • Moderation & Konfliktklärung, 2. Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 2011, ISBN 978-3-86936-011-9
  • Visualisieren – Präsentieren – Moderieren, 35. Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 2015, ISBN 978-3-86936-240-3
  • Visualisation – Presentation – Facilitation: Translation of the German Classic, Verlag Books on Demand, Norderstedt 2015, ISBN 978-3-73478-108-7
  • Visualiser – présenter – animer, 16e édition, DeBoek Université, Paris 2002, ISBN 2-7445-0136-0
  • 30 Minuten für professionelles Moderieren, 10. Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 2014, auch als Hörbuch erhältlich, ISBN 978-3-86936-297-7
  • Online Moderation, 2. Auflage, Gabal Verlag, Offenbach 2012, ISBN 978-3-86936-416-2
  • World-Café in: Armin Rohm (Hrsg.), Change-Tools, Verlag ManagerSeminare, Bonn 2012, 5. Auflage, ISBN 978-3936075397
  • Großgruppen moderieren: Ein Methodenvergleich, in: SEM|RADAR Zeitschrift für Systemdenken und Entscheidungsfindung im Management, Falko E.P. Wilms (Hrsg.), Fachhochschule Vorarlberg, ISSN 1610-8914
  • Moderation in: Auhagen/Bierhoff (Hrsg.), Angewandte Sozialpsychologie, Beltz PVU, Weinheim Basel Berlin 2003, ISBN 978-3621275224

Auszeichnungen

Weblinks


Kategorien: Geboren 1954 | Pädagoge (21. Jahrhundert) | Pädagoge (20. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Josef W. Seifert (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.