Joost van den Vondel - LinkFang.de





Joost van den Vondel


Joost van den Vondel (* 17. November 1587 in Köln; † 5. Februar 1679 in Amsterdam) war ein niederländischer Dichter und Dramatiker. Er wird neben Gerbrand A. Bredero und Pieter Corneliszoon Hooft als der bedeutendste Dichter des Goldenen Zeitalters der Niederlande angesehen.

Leben

Als zweites von sieben Kindern wurde Joost van den Vondel in der Kölner Großen Witschgasse geboren.[1] Seine Eltern waren Joost van Vondelsenior und Sara Cranen. Sie stammten aus Antwerpen, flohen jedoch von dort auf Grund der Gegenreformation nach Köln, da sie dem mennonitischen Glauben angehörten. In Köln wurden drei der insgesamt sieben Kinder geboren, Joost van den Vondels ältere Schwester Clementia 1586, im folgenden Jahr Joost selbst und 1594 seine Schwester Sara. 1596 zog die Familie nach Amsterdam.

Vondel verdiente sein Brot mit einem Strumpfhandelsgeschäft, das er von seinem Vater übernommen hatte. Nachdem sein Sohn damit 1656 Bankrott angemeldet hatte, wurde er von der Bank van Lening als Buchhalter angestellt; sein Gehalt bekam er nach seiner Pensionierung 1668 weiterhin. Er war Mitglied der Brabanter Dichtergilde „Het Wit Lavendel“. Noch während er als Strumpfmacher arbeitete, begann er als Bewunderer des römischen Autors Seneca, selbst Dramen zu schreiben.

Zu seinen Vorbildern zählte Gerhard Johannes Vossius (1577–1649). Crispin de Passe der Ältere veröffentlichte 1618 in Amsterdam in seinem Thronus Cupidinis unter anderem Verse von Vondel.

Zu Vondels bedeutendsten Werken gehören seine Bühnenstücke Gijsbrecht van Aemstel und Lucifer.

Gedenken

Nach Joost van den Vondel sind der Vondelpark in Amsterdam und die Vondelstraße im Kölner Stadtteil Neustadt-Süd benannt.

Der Asteroid (2992) Vondel trägt seinen Namen.

Werke

Poesie

  • Den Gulden Winckel der Konstlievende Nederlanders (1613)
  • Hymnus ofte Lofgesangh over de wijdberoemde scheepvaert der Vereenigde Nederlanden (1613)
  • Vorstelijcke warande der dieren (1617)
  • Op de jongste Hollantsche Transformatie (1618)
  • De Helden Godes (1620)
  • Het lof der zeevaert (1623)
  • Geboortklock van Willem van Nassau (1626)
  • Bruyloftbed van P. C. Hooft en Helionora Hellemans (1627)
  • Rommelpot van 't Hane-kot (1627)
  • Verovering van Grol door Frederick Henrick, Prince van Oranje (1627)
  • De Rynstroom (1630)
  • Roskam (1630)
  • Harpoen (1630)
  • Een otter in 't bolwerck (1630)
  • Geuse-vesper (1631)
  • Decretum horribile (1631)
  • Op Huygh de Groots verlossing (1632)
  • Inwying der doorluchtige Schoole t'Amsterdam (1632)
  • Kinderlijck (1632)
  • Uitvaert van mijn dochterken (1633)
  • Lyckklaght aan het Vrouwekoor, over het verlies van mijn ega (1635)
  • De titel maakt alleen geen Graef (1638), Nachruf auf Jakob Dircksz de Graeff[2]
  • Brieven der Heilige Maeghden, Martelaressen (1642)
  • Aen de Beurs van Amsterdam (1643)
  • J. J. Vondels Verscheide Gedichten (1644)
  • Altaergeheimenissen (1645)
  • Bouwzang[3]
  • Poezy (verzamelbundel) (1650)
  • Inwydinge van ’t stadthuis t’Amsterdam (1655), (Edition von Marijke Spies et al. online erreichbar unter [4])
  • Het stockske van Joan van Oldenbarnevelt (1657)
  • Zeemagazyn (1658)
  • Wildzang (1660)
  • Adonias (1661), Jacob de Graeff gewidmet[5]
  • Toneelschilt oft Pleitrede voor het toneelrecht (1661)
  • Bespiegelingen van Godt en Godtsdienst (1662)
  • Ter bruiloft van den weledelen heer Peter de Graef, Jongkheer van Zuitpolsbroek en de weledele mejoffer Jakoba Bikker[6]
  • Joannes de Boetgezant (1663)
  • Afbeeldingen der stamheeren en zommige telgen van de Graven, Boelensen, Bickeren en Witsens, toegewyt den edelen en gestrengen Heere Andries de Graeff
  • De Heerlijckheid der Kercke (1663)
  • Uitvaert van Maria van den Vondel (1668)

Dramen

  • Het Pascha ofte de Verlossing Israels uit Egypten (1610)
  • Hiërusalem verwoest (1620)
  • Palamedes of Vermoorde Onnooselheijd (1625)
  • Jozef of Sofompaneas (1635)
  • Gijsbrecht van Aemstel (1637)
  • Maeghden (1639)
  • Gebroeders (1640)
  • Joseph in Dothan (1640)
  • Joseph in Egypten (1640)
  • Peter en Pauwels (1641)
  • Maria Stuart of Gemartelde Majesteit (1646)
  • Leeuwendalers, lantspel (1647)
  • Salomon (1648)
  • Lucifer (1654)
  • Salmoneus (1657)
  • Jeptha of Offerbelofte (1659)
  • David in Ballingschap (1660)
  • David hersteld (1660)
  • Samson of Heilige wraak (1660)
  • Adonias of Rampsalighe kroonzucht (1661)
  • Batavische gebroeders of Onderdruckte vryheit (1663)
  • Faëton of Reuckeloze stoutheit (1663)
  • Adam in Ballingschap of Aller treurspelen Treurspel (1664)
  • Zunchin of Ondergang der Sineesche heerschappije (1667)
  • Noah of Ondergang der eerste wereld (1667)

Kurzgedichte

  • 1627: Bruyloftbed van Pieter Corneliszoon Hooft en Helionora Hellemans
  • 1633: Kinder-lyck (naar aanleiding van het overlijden van zijn zoon Constantijn)
  • 1660: Op d'Afbeeldinge van den edelen gestrengen Heere Cornelis de Graeff[7]
  • 1668: Uitvaert van Maria van den Vondel

Literatur

Weblinks

 Commons: Joost van den Vondel  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Lebenslauf von Joost van den Vondel Koninklijke Bibliotheek (niederländisch)
  2. De titel maakt alleen geen Graef
  3. Bouwzang
  4. Inwydinge van ’t stadthuis t’Amsterdam
  5. Adonias
  6. Vondels Ter bruiloft van den weledelen heer Peter de Graef, Jongkheer van Zuitpolsbroek en de weledele mejoffer Jakoba Bikker
  7. Op d'Afbeeldinge van den edelen gestrengen Heere Cornelis de Graeff


Kategorien: Geboren 1587 | Gestorben 1679 | Niederländer | Mann | Autor | Literatur (17. Jahrhundert) | Drama | Literatur (Niederländisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joost van den Vondel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.