Jonathan Motzfeldt - LinkFang.de





Jonathan Motzfeldt


Jonathan Motzfeldt (* 25. September 1938 in Qassimiut; † 28. Oktober 2010 in Nuuk) war ein grönländischer Politiker (Siumut).

Nach Einführung der Autonomie war er von 1979 bis 1991 der erste Ministerpräsident des Landes. 1997 bis 2002 war er erneut Regierungschef. 30 Jahre (1979–2009) gehörte er dem Grönländischen Parlament an, von 2003 bis 2008 als dessen Vorsitzender. Motzfeldt zählt zu den prägenden Gestalten der neueren Geschichte Grönlands.

Leben

Jonathan Motzfeldt war der Sohn des Jägers Søren Motzfeldt († 1984) und seiner Frau Kirsten, geborene Klemmensen († 1979). Sein Namensgeber und Vorfahr stammte aus der Lüneburger Heide.[1] Am 9. August 1992 heiratete er die Isländerin Kristjana Gudrun Gudmonsdóttir. Der Handballspieler Hans Peter Motzfeldt-Kyed ist Motzfeldts Neffe.

Nach dem Lehrerexamen 1960 in Nuuk studierte er bis 1966 Theologie an der Universität Kopenhagen und war danach bis 1979 als Pastor in Grönland tätig.

2006 erkrankte Motzfeldt schwer und wurde im Juli ins Krankenhaus nach Reykjavík geflogen. Am 26. Juli wurde gemeldet, dass er wieder ohne Geräte atmen kann, sich aber weiterhin in der Dialyse befindet. Er starb an Krebs.[2]

Politik

Anfang der 1970er Jahre engagierte sich Motzfeldt in der linksorientierten Selbständigkeitsbewegung Siumut. Mit Gründung einer ordentlichen Parteiorganisation 1977 wurde er deren Vorsitzender und blieb bis 1987 im Amt. Bereits ab 1971 war er stellvertretender Vorsitzender von Grønlands Landsråd (bis zur Umwandlung in die Autonomieregierung 1979) gewesen. Von 1979 bis 1991 und erneut von 1997 bis 2002 war er Ministerpräsident Grönlands. Sein politisches Comeback führte ihn auch zurück an die Parteispitze (1998–2002).

Neben vielen Ehrenämtern war er unter anderem Träger des Dannebrog-Ordens 1. Klasse und des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern.

Einzelnachweise

  1. Grönland trauert um Landesvater Motzfeldt (Memento vom 22. Februar 2014 im Internet Archive) Der Nordschleswiger, 29. Oktober 2010, abgerufen am 1. Januar 2012
  2. http://sermitsiaq.ag/indland/article132924.ece
VorgängerAmtNachfolger


Lars-Emil Johansen
Premierminister von Grönland
1. Mai 1979–18. März 1991
19. Sep. 1997–14. Dez. 2002

Lars-Emil Johansen
Hans Enoksen


Kategorien: Träger des belgischen Kronenordens | Träger des Nordstern-Ordens | Ministerpräsident (Grönland) | Träger des Falkenordens (Kommandeur mit Stern) | Träger des norwegischen Verdienstordens (Komtur mit Stern) | Gestorben 2010 | Geboren 1938 | Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern | Träger des Dannebrogordens | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan Motzfeldt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.