Johnny Van Zant - LinkFang.de





Johnny Van Zant


Johnny Van Zant (* 27. Februar 1959 in Jacksonville, Florida, USA) ist ein US-amerikanischer Rock- und Country-Sänger. Er ist der jüngere Bruder des früheren Lynyrd Skynyrd-Frontmannes Ronnie Van Zant und des 38-Special-Sängers Donnie Van Zant.[1]

Leben

Bereits mit 15 Jahren war Van Zant als Musiker aktiv. Seine ersten musikalischen Schritte begann er als Schlagzeuger, entschloss sich dann aber zu einer Karriere als Sänger. Sein Bruder Ronnie war der Meinung, er habe die beste Stimme in der Familie. Mit seiner ersten Band, der „Austin Nickels Band“, spielte er in vielen Bars im Umkreis seiner Heimat Jacksonville, Florida. Sein Bruder Ronnie unterstützte die Band. Als Ronnie 1977 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, versuchte Van Zant, seinen jüngeren Bruder zu unterstützen. Der Tod von Ronnie Van Zant und anderer Mitglieder der Band machte ihn somit quasi zum Erben seines Bruders.[1]

Erst 1980 nahm Van Zant sein erstes Album auf. Unter dem Namen „Johnny Van Zant Band“ erschien das erste Album mit dem Titel „No More Dirty Deals“. Hier ist mit dem Song „Standing in the Darkness“ auch Johnnys Tribut an seinen Bruder Ronnie zu finden.[1]

Die „Johnny Van Zant Band“ nahm zwei weitere Alben mit den Titeln „Round Two“ (1981) und „Last of the Wild Ones“ (1982) auf. In der Folge wechselte die Band zum größeren Plattenlabel Geffen Records, wo sie 1985 „Van Zant“ aufnahm. Obwohl Van Zants Karriere erfolgreich war, bemerkte er für sich eine Veränderung im Southern Rock. Um seine Musik nicht ändern zu müssen, zog er sich aus dem Musikszene zurück und verbrachte einige Jahre als Trucker. Er kam zurück mit der Unterstützung der wiederauferstandenen „Lynyrd Skynyrd“. Für eine Tribute-Tour wurde er der Sänger und blieb hinterher als festes Mitglied bei der Band. Obwohl einige Kritiker dieses als eine Art Grabschändung an Ronnie Van Zant sahen, bewies er in den folgenden Jahren seine Qualitäten als Sänger und Songwriter.[1]

Van Zant nahm 1990 die Platte „Brickyard Road“ auf, legte seine Solokarriere aber zugunsten „Lynyrd Skynyrds“ auf Eis.

1998 nahm Van Zant zusammen mit seinem Bruder Donnie die CDs „Brother to Brother“ und „Van Zant II“ auf. 2007 veröffentlichten die beiden Brüder Donnie und Johnny Van Zant unter dem Namen „The Van Zants“ das Album „My Kind Of Country“, das eher dem Country-Rock-Genre zuzuordnen ist.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Bruce Eder: Johnny Van Zant – Artist Biography auf allmusic.com, abgerufen am 30. November 2014.
  2. The Van Zants auf thevanzants.com, abgerufen am 30. November 2014.


Kategorien: Lynyrd Skynyrd | US-amerikanischer Musiker | Geboren 1959 | Rockmusiker | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johnny Van Zant (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.