Johnny Logan - LinkFang.de





Johnny Logan


Johnny Logan, eigentlich Seán Patrick Michael Sherrard O’Hagan, (* 13. Mai 1954 in Frankston bei Melbourne) ist ein irischer Sänger und Komponist.

Biografie

Johnny Logan wurde als Sohn des irischen Startenors Patrick O’Hagan geboren.

Seine größten Erfolge feierte Logan beim Eurovision Song Contest. 1980 gewann er in Den Haag den Wettbewerb mit dem von Shay Healy komponierten Titel What’s Another Year. Auch bei seiner zweiten Teilnahme 1987 in Brüssel gewann er. Der Siegertitel Hold Me Now stammte aus seiner Feder. Logan trat mit der Ballade an, obwohl seine Ehe wenige Tage zuvor zerbrochen war. Das Lied hatte er für seine Frau geschrieben.

Im Jahr 1992 komponierte er den irischen Beitrag Why Me?, mit dem die Sängerin Linda Martin den Eurovision Song Contest für sich entscheiden konnte. Bereits 1984 war Linda Martin im Wettbewerb mit dem ebenfalls von Logan komponierten Terminal 3 Zweite geworden.

Johnny Logan will seit 2007 wieder an seine großen Erfolge anknüpfen. Mit dem Album Irish Connection gelang ihm dies in Skandinavien, wo er in Dänemark (Platin), Schweden (Gold) und Norwegen (Doppelplatin) jeweils Platz 1 der Albumcharts belegte. Konzerte in diesen Ländern waren ausverkauft. 2008 folgte das Album Irishman in America. Anfang 2010 erschien der Longplayer Nature of Love. Im selben Jahr trat Logan als Artus in der Rockoper Excalibur auf.

Diskografie

Alben

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH Vereinigtes Konigreich UK Irland IE
1987 Hold Me Now 18
(8 Wo.)
25
(2 Wo.)
83
(1 Wo.)
k.A.
2007 The Irish Connection 71
(2 Wo.)
73
(1 Wo.)
k.A. Johnny Logan & Friends

weitere Alben

  • 1979: In London
  • 1980: Johnny Logan
  • 1980: Same
  • 1980: The Johnny Logan Album
  • 1980: What’s Another Year
  • 1985: Straight from the Heart
  • 1989: Mention My Name
  • 1992: Endless Emotion
  • 1996: Reach Out
  • 1999: Love Is All
  • 2001: Reach for Me
  • 2001: Save This Christmas for Me
  • 2003: We All Need Love
  • 2009: Irishman in America
  • 2010: Nature of Love
  • 2013: The Irish Connection 2

Kompilationen

  • 1989: What’s Another Year
  • 1990: Love Songs
  • 1996: The Best of Johnny Logan
  • 2010: The Best Of
  • 2011: Glanz Lichter

Singles

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Deutschland DE Osterreich AT Schweiz CH Vereinigtes Konigreich UK Irland IE
1980 What’s Another Year
The Johnny Logan Album
2
(24 Wo.)
5
(14 Wo.)
2
(10 Wo.)
1
(8 Wo.)
1
(10 Wo.)
Autor: Shay Healy
Produzent / Arrangeur: Bill Whelan
1980 In London
In London
70
(1 Wo.)
Autoren: Roberto Danova, Shona Laing
Produzenten: Ken Gibson, Roberto Danova
1980 Give a Little Bit More (Too Much too Soon)
The Johnny Logan Album
25
(2 Wo.)
Produzent: David Mackay
1982 Oriental Eyes
Love Songs
18
(5 Wo.)
Autor: Paul Davis
Produzenten: Nick Glennie-Smith, Trevor Spencer
1982 Becoming Electric 22
(3 Wo.)
1984 Heaven 20
(2 Wo.)
1987 Hold Me Now
Hold Me Now
2
(15 Wo.)
4
(14 Wo.)
6
(12 Wo.)
2
(11 Wo.)
1
(14 Wo.)
Autor: Johnny Logan
Produzent / Arrangeur: Bill Whelan
1987 I’m Not in Love
Hold Me Now
47
(8 Wo.)
51
(5 Wo.)
8
(5 Wo.)
Autoren: Eric Stewart, Graham Gouldman
Produzent: Paul Hardcastle, Original: 10cc, 1975
1988 Heartland
Love Songs
21
(2 Wo.)
1990 Lay Down Your Heart
Mention My Name
20
(5 Wo.)
1992 How About Us
Endless Emotion
70
(10 Wo.)
Produzent / Arrangeur: Jürgen Fritz
1992 It’s Only Tears
Endless Emotion
82
(2 Wo.)
Autor / Produzent: Ralf René Maué
2004 We All Need Love 85
(3 Wo.)
2006 Don’t Cry
Main Event
25
(1 Wo.)
mit Kaye Styles
Text: Kaye Styles, Musik: Plankton Maffia
2013 Prayin’ 3
(1 Wo.)

weitere Singles

  • 1978: No, I Don’t Want to Fall in Love
  • 1980: Was ist schon ein Jahr (deutsche Version von What’s Another Year)
  • 1980: Save Me
  • 1980: Louisiana Rain
  • 1981: Ich lieb’ dich so wie du bist
  • 1987: Stay
  • 1988: Lonely Lovers
  • 1989: All I Ever Wanted
  • 1989: Red Lips
  • 1991: Miss You Nights
  • 1992: Long Lie the Rivers
  • 1993: Celebrate and Win
  • 1993: I’m No Hero
  • 1993: Voices (Are Calling)
  • 1994: White Magic
  • 1995: Another Lover
  • 1996: Reunited (feat. Dara Rolins)
  • 1996: The Only Thing I’ve Ever Wanted
  • 1996: The Love in Your Eyes
  • 1997: Vision of Glory (mit Montserrat Caballé)
  • 1997: Love to Live
  • 1998: You’ve Really Got a Hold On Me (mit Wendy van Wanten)
  • 1999: Silly Love Songs
  • 2001: No One Makes Love Like You (feat. Nicole)
  • 2001: Let Love Be Love (feat. Friends)
  • 2001: Hold Me Now 2001
  • 2002: You’ve Lost that Loving Feeling (mit André Hazes)
  • 2006: A State of Happiness
  • 2010: Last Days of Beautiful

DVD

  • 2013: The Irish Connection – Live

Quellen

  1. 1,0 1,1 Chartquellen: DE Singles DE Alben AT CH UK IE Singles
  2. 2,0 2,1 Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks

 Commons: Johnny Logan  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Autor eines Siegerbeitrags zum Eurovision Song Contest | Interpret eines Siegerbeitrags zum Eurovision Song Contest | Irischer Komponist | Interpret eines irischen Beitrags beim Eurovision Song Contest | Geboren 1954 | Pseudonym | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johnny Logan (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.