John of Lancaster, 1. Duke of Bedford - LinkFang.de





John of Lancaster, 1. Duke of Bedford


John of Lancaster, 1. Duke of Bedford KG (* 20. Juni 1389; † 14. September 1435 in Rouen[1]) war der dritte überlebende Sohn des englischen Königs Heinrich IV. und der Mary de Bohun. Sein ältester Bruder war König Heinrich V. aus dem Haus Lancaster.

Leben

Um das Jahr 1400 wurde John als Ritter in den Hosenbandorden aufgenommen. 1403 wurde er von seinem Vater zum Constable von England auf Lebenszeit ernannt. Von seinem Bruder Heinrich V. wurde er 1414 zum Earl of Kendal,[2] Earl of Richmond[3] und Duke of Bedford[4] ernannt. Während der Abwesenheit seines Bruders in Frankreich nahm er die Position eines Stellvertreters in England wahr. Von 1421 bis 1425 war er Baron von Elbeuf. Nach dem Tod des Bruders 1422 übernahm der diplomatisch geschickte John die Regentschaft in dem von England beherrschten Norden Frankreichs für seinen unmündigen Neffen König Heinrich VI., der auch den französischen Königstitel führte.[5] In dessen Namen führte er den Hundertjährigen Krieg (1337–1453) gegen den französischen Dauphin Karl VII. fort und siegte 1424 in der Schlacht von Verneuil über ein franko-schottisches Heer. Dies ermöglichte ihm der Vorstoß in das Loiretal und den Einschluss von Orléans. Als Jeanne d’Arc mit Unterstützung des Dauphin in den Krieg eingriff und jener 1429 zum König gekrönt worden war, wurde die Macht Englands zunehmend zurückgedrängt, vor allem weil sich auch der burgundische Bündnispartner von England distanzierte. John konnte Jeanne d’Arc zwar gefangen nehmen, verurteilen und verbrennen lassen, aber dies konnte die Lage für die Engländer nicht mehr wenden.

John starb 1435 in Rouen und wurde in der dortigen Kathedrale Notre-Dame begraben.

Ehen

Er heiratete 1423 Anna, eine Tochter des Herzogs Johann Ohnefurcht von Burgund. Nach ihrem Tod im Kindbett 1432 heiratete er Jacquetta von Luxemburg.[6] Beide Ehen blieben kinderlos.

Einzelnachweise

  1. Alan & Veronica Palmer: The Pimlico Chronology of British History; from 250.000 BC to the Present Day. Pimlico, 1996, ISBN 0-7126-7331-8, S. 122
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 433
  3. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 446
  4. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 417
  5. H. Vollrath & N. Fryde (Hrsg.): Die englischen Könige im Mittelalter; Von Wilhelm dem Eroberer bis Richard III. Beck, 2004, ISBN 3-406-49463-3, S. 189
  6. Royle, Trevor: The Wars of the Roses; England´s first civil war. Abacus, London, 2009, ISBN 978-0-349-11790-4, S. 439

Literatur

  • Alec R. Myers: John of Lancaster, Duke of Bedford, 1389–1435. In: History Today. Jg. 10, Nr. 7, 1960, ISSN 0018-2753 , S. 460–468.

Weblinks

Siehe auch


Kategorien: Prinz (England) | Person im Hundertjährigen Krieg | Haus Lancaster | Geboren 1389 | Gestorben 1435 | Graf (Mortain) | Duke of Bedford | Earl of Kendal | Earl of Richmond | Ritter des Hosenbandordens | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John of Lancaster, 1. Duke of Bedford (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.