John White Alexander - LinkFang.de





John White Alexander


John White Alexander (eigentlich John White, * 7. Oktober 1856 in Allegheny bei Pittsburgh; † 31. Mai 1915 in New York) war ein US-amerikanischer Maler und Illustrator.

Biographie

Alexander verlor früh seine Eltern und wuchs daher bei seinen Großeltern in Pittsburgh auf. Als Zwölfjähriger arbeitete er als Telegrafenjunge, dort fiel seinem Arbeitgeber sein Zeichentalent auf, das er förderte. Im Jahre 1874 zog er nach New York, um bei der Wochenzeitung Harper’s Weekly als Illustrator und politischer Karikaturist zu arbeiten. Dort traf er die damals bekanntesten Illustratoren, wie Thomas Nast, Edwin Austin Abbey, Joseph Pennell und Howard Pyle. Nach seiner dreijährigen Lehre reiste Alexander nach München, um bei Frank Duveneck zu studieren. Infolge von Geldmangel musste er sein Studium abbrechen und arbeitete stattdessen für ihn. 1879 reiste er mit Duveneck und mehreren Begleitern, bekannt als The Duveneck Boys, nach Venedig und Florenz und traf hier auf James McNeill Whistler und Otto Bacher, von denen er die Kunst der Radierung erlernte. Von Whistler motiviert, setzte Alexander sein Studium in den Niederlanden und Paris fort.

Im Jahre 1881 kehrte Alexander zurück nach New York und erzielte große Erfolge mit seinen Porträts von Oliver Wendell Holmes, John Burroughs, Walt Whitman, Henry Gurdon Marquand, Robert Alan Mowbray Stevenson und den Präsidenten der Princeton University, James McCosh. Seine erste Ausstellung im Pariser Salon (1893) war so ein riesiger Erfolg, dass er im ersten Wahlgang in die Société Nationale des Beaux-Arts hinein gewählt wurde. John White Alexander war mit Elizabeth Alexander, Tochter von James Waddell Alexander, Präsident von Equitable Life Assurance Society, verheiratet. Aus der Ehe ging ein Sohn, James Waddell Alexander II (1888–1971), hervor. Nach der Heirat übernahm er den Geburtsnamen seiner Frau, um sich von anderen Künstlern mit Namen White zu unterscheiden.

1902 wurde John White Alexander zum Vollmitglied (NA) der National Academy of Design gewählt; zwischen 1909 und 1915 war er deren Präsident.[1]

Werke (Auswahl)

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. nationalacademy.org: Past Academicians "A" / Alexander, John White NA 1902; PNAD 1909-15 (abgerufen am 13. Juni 2015)

Literatur

Weblinks

 Commons: John White Alexander  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Maler (Vereinigte Staaten) | Mitglied der American Academy of Arts and Letters | Radierer | Gestorben 1915 | Geboren 1856 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John White Alexander (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.