John W. Martin - LinkFang.de





John W. Martin


John Wellborn Martin (* 21. Juni 1884 in Plainfield, Florida; † 22. Februar 1958 in Jacksonville, Florida) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1925 bis 1929 der 24. Gouverneur des Bundesstaates Florida.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg

Nach der Schule studierte John Martin Jura und wurde im Jahr 1914 als Anwalt zugelassen. Daraufhin praktizierte er in Jacksonville. Im Jahr 1917 wurde Martin zum Bürgermeister dieser Stadt gewählt. Nach zweimaliger Wiederwahl blieb er bis 1924 im Amt. Im Jahr 1924 konnte er sich in den Vorwahlen der Demokratischen Partei durchsetzen und die Nominierung der Partei zum Spitzenkandidaten für die anstehende Gouverneurswahl erringen. Das war damals gleichbedeutend mit dem Wahlsieg, da die Republikanische Partei zu jener Zeit sehr schwach, und in Florida chancenlos war.

Gouverneur von Florida

Martins vierjährige Amtszeit begann am 6. Januar 1925. Er hatte das Glück, dass seine Amtszeit in eine Periode des wirtschaftlichen Aufschwungs fiel. In seiner Amtszeit wurde das Straßennetz des Landes ausgebaut, um dem gestiegenen Automobilverkehr gerecht zu werden. Der Gouverneur setzte sich auch für eine Verbesserung des Schulsystems ein. So wurden für die unteren Schulklassen kostenlose Schulbücher zur Verfügung gestellt. Zur gleichen Zeit nahm der Tourismus in Florida zu und brachte zusätzliche Einnahmen. Auch Landspekulanten kamen nach Florida und erwarben Grundstücke. Viele Reiche aus dem Norden entschlossen sich, dem dortigen harten Winter zu entgehen, und bauten in Florida Zweitwohnungen, um den Winter zu überbrücken. Ebenfalls in seiner Amtszeit wurde eine Industrieanlage erbaut, in der behinderte Gefangene arbeiten konnten.

Weiterer Lebensweg

Da die Staatsverfassung eine direkte Wiederwahl untersagte, bewarb sich Martin im Jahr 1928 erfolglos um einen Sitz im US-Senat. Am 8. Januar 1929 musste er sein Amt als Gouverneur an seinen Nachfolger Doyle E. Carlton übergeben. Im Jahr 1932 bemühte er sich erfolglos um eine erneute Kandidatur zum Gouverneur. Danach war er Kurator der Eisenbahngesellschaft Florida East Coast Railroad. John Martin starb 1958 in Jacksonville. Er war mit Charlotte Wilt Pepper verheiratet, mit der er ein Kind hatte.

Weblinks


Kategorien: Gouverneur (Florida) | Bürgermeister (Jacksonville, Florida) | Mitglied der Demokratischen Partei (Vereinigte Staaten) | Gestorben 1958 | Geboren 1884 | Rechtsanwalt (Vereinigte Staaten) | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John W. Martin (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.