John Robin Warren - LinkFang.de





John Robin Warren


John Robin Warren, auch J. Robin Warren, (* 11. Juni 1937 in Adelaide, Australien) ist ein australischer Pathologe und Nobelpreisträger für Physiologie und Medizin 2005.

Leben

Nach Beendigung seines Medizinstudiums an der University of Adelaide 1961 folgten erste Anstellungen am Royal Melbourne Hospital sowie Royal College of Pathologists of Australasia. 1967 zog Warren nach Perth, Westaustralien, und arbeitete bis zum Tod seiner Frau Win Warren 1997 am Royal Perth Hospital.

Robin Warren hat gemeinsam mit seiner Frau sechs Kinder.

Karriere

Zusammen mit dem Arzt Barry Marshall erhielt er im Dezember 2005 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entdeckung des Magenbakteriums Helicobacter pylori und die Aufklärung dessen Rolle bei der Bildung von Magengeschwüren und Magenkrebs. 1994 hatten beide Forscher bereits den Warren Alpert Foundation Prize verliehen bekommen, 1997 den Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preis. Warren und Marshall identifizierten in Biopsien von Patienten mit Gastritis (Magenentzündung) eine neue Bakterienspezies, die sie als Helicobacter pylori beschrieben.

Durch einen Selbstversuch Marshalls gelang der Nachweis, dass nicht Stress und Übersäuerung des Magens die wichtigsten Gründe für Magenschleimhautentzündungen, Magengeschwüre und Magenkrebs sind, sondern das neu entdeckte Bakterium. Nachdem es den beiden Forschern gelungen war, Helicobacter pylori zu kultivieren, erklärte sich Marshall bereit, mehrere Milliarden der Bakterien zu schlucken. Bis zu diesem Zeitpunkt galt es als gesicherte Lehrmeinung, dass Bakterien das saure Milieu des Magens nicht überleben könnten. Bereits nach nur einer Woche zeigten sich bei Marshall die ersten akuten Symptome von Gastritis und nach einer Biopsie war klar, dass sich sowohl eine Infektion mit H. pylori als auch eine schwere Gastritis entwickelt hatte. Marshall konnte mittels einer Behandlung mit Bismut und Antibiotika geheilt werden.

In der Folgezeit fanden Warren, Marshall und weitere Wissenschaftler heraus, dass die meisten Fälle von Magengeschwüren und auch einige Fälle von Magenkrebs auf das vermeintlich harmlose Bakterium H. pylori zurückzuführen sind. Gleichzeitig konnten sie zeigen, dass eine Heilung durch die Gabe von Antibiotika möglich ist. Außerdem erbrachten sie den Nachweis, dass gewisse Bakterien auch im extremen Milieu der Magensäure (nüchtern pH 1-1,4) überleben können.

Weblinks

 Commons: John Robin Warren  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Companion des Order of Australia | Mitglied der Australian Academy of Science | Träger des Paul-Ehrlich-und-Ludwig-Darmstaedter-Preises | Geboren 1937 | Australier | Mann | Pathologe | Mediziner (20. Jahrhundert) | Nobelpreisträger für Medizin

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John Robin Warren (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.