John Misha Petkevich - LinkFang.de





John Misha Petkevich


John Misha Petkevich (* 3. März 1949 in Minneapolis, Minnesota) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eiskunstläufer, der im Einzellauf startete.

Im Jahr 1971 wurde Petkevich US-amerikanischer Meister und gewann auch die nordamerikanische Meisterschaft. Er nahm vier Mal an Weltmeisterschaften teil. 1969, 1970 und 1971 wurde er Fünfter und 1972 erreichte er mit dem vierten Platz schließlich seine beste Platzierung. Petkevich nahm an zwei Olympischen Spielen teil, 1968 beendete er sie als Sechster und 1972 als Fünfter. Er wurde trainiert von Arthur Bourke und Gustave Lussi. Bekannt war er vor allem für seine dynamischen Kürprogramme.[1][2] Von den meisten anderen Eiskunstläufern seiner Zeit unterschieden ihn vor allem seine freiere musikalische Interpretation und seine athletischere Kostümauswahl, die schnell Nachahmer fanden.[3]

Während er 1970 an der Harvard-Universität studierte, rief er die Eisschau „An Evening with Champions“ ins Leben, die Geld für verschiedene Krebsstiftungen sammelte.[4]

Petkevich war der Empfänger einer ungewöhnlichen Trophäe. Bei der Weltmeisterschaft 1947 schenkte Ulrich Salchow Richard Button eine seiner eigenen Trophäen, weil er von ihm beeindruckt war und enttäuscht, dass Button nicht gewonnen hatte. Nach den Olympischen Spielen 1972 gab Button diese Trophäe aus denselben Gründen an Petkevich weiter. Petkevich sagte, dass er diese Tradition eines Tages fortsetzen wolle.

Nach seiner Karriere promovierte Petkevich in Zellbiologie, später arbeitete er als Investmentbanker. Er kommentierte auch Eiskunstlaufveranstaltungen für NBC, CBS und ESPN.

Er ist der Autor eines Standardwerkes über Eiskunstlauf, genannt „Championship Techniques“.

Ergebnisse

Jahr 1967 1968 1969 1970 1971 1972
Olympische Winterspiele 6. 5.
Weltmeisterschaften 5. 5. 5. 4.
US-amerikanische Meisterschaften 4. 3. 2. 2. 1. 2.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Toller Cranston, When Hell Freezes Over, ISBN 0-7710-2336-7
  2. „Wood Attributes Rise to Hard Work, Maturity“ , The Owosso Argus-Press, Feb 17 1968
  3. „An Interview with Petkevich“, Skating magazine, May 1971
  4. http://www.aneveningwithchampions.org/ An Evening with Champions web site


Kategorien: US-amerikanischer Meister (Eiskunstlauf) | Eiskunstläufer (Vereinigte Staaten) | Olympiateilnehmer (Vereinigte Staaten) | Geboren 1949 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John Misha Petkevich (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.