John Howard Northrop - LinkFang.de





John Howard Northrop


John Howard Northrop (* 5. Juli 1891 in Yonkers, New York; † 27. Mai 1987 in Wickenburg, Arizona) war ein US-amerikanischer Biochemiker.

Northrop wurde als Sohn von John I. geboren, welcher Zoologe und Lehrer an der Columbia University war. Seine Mutter Alice R. Northrop war Lehrerin der Botanik am Hunter College. John I. starb zwei Wochen vor der Geburt seines Sohnes an einer Explosion im Labor.

John Howard studierte an der Columbia University, wo er 1915 in Chemie promoviert wurde. Während des Zweiten Weltkrieges forschte er für die U.S. Army Chemical Warfare Service an der Erzeugung von Aceton und Ethanol durch Fermentation.

In 1929 isolierte Northrop Pepsin.[1] und ordnete es den Proteinen zu. Im Jahr 1938 isolierte und charakterisierte er als Erster Bakteriophagen und bestimmte sie als Nukleoproteine. Weiterhin isolierte und kristallisierte Northrop das Pepsinogen (das Proenzym des Pepsins), das Trypsin, das Chymotrypsin und die Carboxypeptidase. Im Jahr 1932 wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt.

Für sein Buch von 1939 Crystalline Enzymes: The Chemistry of Pepsin, Trypsin, and Bacteriophage erhielt Northrop die Daniel Giraud Elliot-Medaille der National Academy of Sciences.[2] 1949 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences aufgenommen.[3]

Northrop war von 1916 bis 1961 am Rockefeller Institute for Medical Research in New York beschäftigt. Im Jahr 1949 wurde er Professor für Bakteriologie an der University of California, Berkeley und später Professor für Biophysik.[4][5]

Northrop erhielt 1946 zusammen mit Wendell Meredith Stanley die Hälfte des Nobelpreises für Chemie „für ihre Darstellung von Enzymen und Virus-Proteinen in reiner Form“. Die zweite Hälfte des Preises ging an James Batcheller Sumner.[6]

Im Jahr 1917 heiratete Northrop Louise Walker, mit der er zwei Kinder hatte. Der Sohn John wurde Ozeanograph, während die Tochter Alice den Nobelpreisträger Frederick C. Robbins heiratete. Northrop starb 1987 in Wickenberg, Arizona durch Suizid.[7]

Literatur

Weblinks

 Commons: John Howard Northrop  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. J. H. Northrop: Crystalline Pepsin. In: Science (1929), Band 69, Heft 1796, S. 580, doi:10.1126/science.69.1796.580, PMID 17758437 .
  2. Daniel Giraud Elliot Medal . National Academy of Sciences. Abgerufen am 14. Januar 2016.
  3. Book of Members, 1780-2010: Chapter N (PDF; 208 kB) American Academy of Arts and Sciences. Abgerufen am 15. April 2011.
  4. nobelprize.org: John H. Northrop - Biographical
  5. University of California: In Memoriam, 1988: John Howard Northrop, Bacteriology: Berkeley
  6. The Nobel Prize in Chemistry 1946 - Preparing Pure Proteins . Abgerufen am 14. Dezember 2008.
  7. See p. 440 of R. M. Herriott: John Howard Northrop: July 5, 1891-May 27, 1987, In: Biographical Memoirs. National Academy of Sciences (U.S.) , Band 63, S. 423–50.


Kategorien: Nobelpreisträger für Chemie | Hochschullehrer (University of California, Berkeley) | Gestorben 1987 | Geboren 1891 | Chemiker (20. Jahrhundert) | Biochemiker | Mitglied der Leopoldina (20. Jahrhundert) | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John Howard Northrop (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.