John Graunt - LinkFang.de





John Graunt


John Graunt (* 24. April 1620 in London; † 18. April 1674 ebenda) leistete einen erheblichen Beitrag zur systematischen Datenerfassung und Datenauswertung und gilt als ein wichtiger Wegbereiter der modernen Statistik.

Leben und Wirken

Graunt war einer der Begründer der Demographie, obwohl er ein Kurzwarenverkäufer war. Zusammen mit William Petty entwickelte er frühe Statistik- und Zensusmethoden, die die Grundlage der modernen Demographie bilden. Graunt berechnete im Jahre 1662 die erste Sterbetafel und gab damit erstmals für jedes Alter Überlebenswahrscheinlichkeiten an. Er wird auch als einer der ersten Experten im Bereich der Epidemiologie gesehen, da sein berühmtes Werk sich in erster Line mit Gesundheitsstatistik beschäftigte.

In seinem Buch Natural and Political Observations Made upon the Bills of Mortality (1662) analysierte er die Sterbeverzeichnisse in London. Grundlage war der Versuch des Königs von England, Charles des II. und anderer offizieller Stellen, ein Warnsystem für das Auftreten und der Verbreitung der Pest in London zu installieren. Obwohl dies niemals zufriedenstellend gelang, führte Graunts Arbeit zu der ersten statistisch basierten Abschätzung der Bevölkerung von London.

Die Qualität seines Werkes und seine Präsentation bei der Royal Society brachten ihm 1662 die Mitgliedschaft in der Royal Society ein. Ursprünglich wollten die Mitglieder der Royal Society ihn nicht zum Mitglied wählen, da er nur ein Kurzwarenverkäufer war. Erst auf Druck des Königs überwanden sie ihre Bedenken und wählten ihn.

Nach der Aufnahme in die Royal Society konvertierte Graunt zum Katholizismus, obwohl sich in dieser Zeit der Druck auf die Katholiken erhöhte. In der Folge wurde er auch angeklagt am Großen Brand von London beteiligt zu sein. Als Konsequenz der Anklage verlor er seine Stellung bei einer Wasserfirma. Ohne weitere finanzielle Unterstützung verarmte Graunt und starb im Alter von 53 Jahren an Gelbsucht und einer Leberkrankheit.

Werke

  • Natural and Political Observations mentioned in a following Index, and made upon the Bills of Mortality, 1665 (Digitalisat (Memento vom 11. Juni 2007 im Internet Archive)) (dt. Natürliche und politische Anmerkungen über die Totenlisten der Stadt London 1702)

Weblinks


Kategorien: Statistiker (17. Jahrhundert) | Geboren 1620 | Gestorben 1674 | Mitglied der Royal Society | Engländer | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John Graunt (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.