John Fowles - LinkFang.de





John Fowles


John Robert Fowles (* 31. März 1926 in Leigh-on-Sea bei London; † 5. November 2005 in Lyme Regis) war ein britischer Romanautor.

John Fowles studierte Sprachen an der Universität Oxford und arbeitete als Lehrer, bevor er sich seit 1964 ausschließlich dem Schreiben von Romanen widmete. Seine erfolgreichsten Bücher – „Die Geliebte des französischen Leutnants“ und „Daniel Martin“ – kommen auf den ersten Blick als (zeit-)historische Erzählungen daher, bergen aber eine Vielzahl von historischen und gesellschaftskritischen Einsichten und lassen sich auch als Beschreibungen der condition humaine im 19. und 20. Jahrhundert lesen. Gleiches gilt für die oberflächlich als Kriminalgeschichten angelegten Romane „Die Grille“ und „Der Sammler“, in denen die Anomie-Problematik und die prinzipielle Abgründigkeit menschlichen Handelns thematisiert werden. In „Mantissa“ stellt Fowles in dem Dialog mit einer der Musen der griechischen Mythologie seine Poetik dar.

Der Magus“ – lange als sein Hauptwerk betrachtet – stellt die Themen Freiheit und Willensfreiheit in den Mittelpunkt und fragt nach der Möglichkeit von Erkenntnis an sich. Alle Romane von Fowles sind gekennzeichnet durch den Zweifel an der wahrgenommenen Realität, wie er auch im philosophischen Konstruktivismus gepflegt wird.

John Fowles lebte in Lyme Regis in Dorset. Er starb an Krebs.

Werke

  • 1963: The Collector; revidierte Version 1979; dt.: Der Sammler
  • 1964: The Aristos
  • 1965: The Magus; revidierte Version 1977; dt.: Der Zauberer bzw. Der Magus
  • 1969: The French Lieutenant's Woman; dt.: Die Geliebte des französischen Leutnants
  • 1974: The Ebony Tower; dt.: Der Ebenholzturm
  • 1977: Daniel Martin; dt.: Daniel Martin
  • 1978: Islands
  • 1979: The Tree; dt.: Der Baum
  • 1980: The Enigma of Stonehenge
  • 1982: A short history of Lyme Regis
  • 1982: Mantissa (dt.: Mantissa)
  • 1985: A Maggot; dt.: Die Grille
  • 1985: Land
  • 1990: Lyme Regis Camera
  • 1998: Wormholes - Essays and Occasional Writings; dt.: Wurmlöcher - Versuche und gelegentliche Schriften
  • 2003: The Journals - Volume 1; dt.: der Journalist
  • 2006: The Journals - Volume 2

Verfilmungen

Weblinks


Kategorien: Gestorben 2005 | Geboren 1926 | Brite | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Englisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John Fowles (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.