John F. Shafroth - LinkFang.de





John F. Shafroth


John Franklin Shafroth (* 9. Juni 1854 in Fayette, Howard County, Missouri; † 20. Februar 1922 in Denver, Colorado) war ein US-amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat Colorado in beiden Kammern des Kongresses vertrat. Überdies war er von 1909 bis 1913 der 17. Gouverneur dieses Staates.

Frühe Jahre

Nach der Grundschule besuchte Shafroth bis 1875 die University of Michigan in Ann Arbor. Nach einem anschließenden Jurastudium wurde er 1876 als Rechtsanwalt zugelassen. Danach begann er in Fayette in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Im Jahr 1879 zog er nach Denver in Colorado, wo er ebenfalls als Rechtsanwalt arbeitete. Zwischen 1887 und 1891 war er Anwalt der Stadt Denver.

Politische Laufbahn

Von 1895 bis 1904 war Shafroth Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus in Washington. Während dieser Zeit trat er von der Republikanischen Partei zu den Demokraten über. Nachdem seine letzte Wahl in den Kongress angefochten wurde, legte er im Jahr 1904 sein Mandat nieder.

Im Jahr 1908 wurde Shafroth zum neuen Gouverneur seines Staates gewählt. Er trat sein Amt am 12. Januar 1909 an. Nach einer Wiederwahl im November 1910 konnte er bis zum 14. Januar 1913 im Amt bleiben. In diesen vier Jahren wurde ein Umweltausschuss gegründet. Für gefährliche Berufe wurde der Achtstundentag eingeführt. Die Gesetze bezüglich der Frauen- und Kinderarbeit wurden reformiert und die Direktwahl der US-Senatoren entsprechend einem Zusatz zur US-Verfassung eingeführt. Ein anderes Gesetz sah Sicherheitsinspektionen in Fabriken vor. Auch das Vorwahlprinzip wurde in jenen Jahren in Colorado erstmals angewandt.

Nach dem Ende seiner Gouverneurszeit wurde er für die Demokratische Partei in den US-Senat gewählt. Dieses Mandat übte er zwischen 1913 und 1919 aus. Im Senat war er Vorsitzender eines Ausschusses, der sich mit den amerikanischen Inseln im Pazifik und Puerto Rico befasste. Nach seiner erfolglosen Wiederwahlkampagne wurde er bis 1921 Mitglied einer Regierungskommission der Bundesregierung (War Minerals Relief Commission). John Shafroth starb im Februar 1922. Er war mit Virginia Morrision verheiratet, mit der er fünf Kinder hatte.

Weblinks


Kategorien: Gouverneur (Colorado) | Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten für Colorado | Senator der Vereinigten Staaten aus Colorado | Mitglied der Demokratischen Partei (Vereinigte Staaten) | Mitglied der Republikanischen Partei (Vereinigte Staaten) | Gestorben 1922 | Geboren 1854 | Rechtsanwalt (Vereinigte Staaten) | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/John F. Shafroth (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.