Johannes Thummerer - LinkFang.de





Johannes Thummerer


Johannes Thummerer (* 17. Dezember 1888 in Marienbad, Österreich-Ungarn; † 31. Oktober 1921 in Leipzig) war ein deutscher Bibliothekar und Schriftsteller.

Leben

Thummerer besuchte das Gymnasium in Komotau und immatrikulierte sich anschließend an der Karls-Universität Prag. Sein Studium beendete Thummerer erfolgreich mit einer Promotion zum Dr. phil.

Anschließend bekam Thummerer eine Anstellung als Bibliothekar für das Fürstenhaus Thurn und Taxis auf Schloß Duino bei Triest. Während dieser Tätigkeit lernte er Rainer Maria Rilke kennen, der dort als Gast weilte. Rilkes Werk beeindruckte Thummerer sehr und wurde ihm zum Vorbild.

Später ließ sich Thummerer in Leipzig nieder und wurde Bibliothekar an der Deutschen Bücherei Leipzig. Er heiratete und hatte zwei Töchter, eine Tochter starb als Kleinkind.

Im Alter von 33 Jahren starb Johannes Thummerer am 31. Oktober 1921 an Tuberkulose, die er sich während des Ersten Weltkriegs zugezogen hatte. Seine letzte Ruhestätte fand Thummerer zusammen mit seiner Ehefrau auf dem Südfriedhof Leipzig.

Einige Werke blieben zeit seines Lebens unveröffentlicht, u.a. Der Herr aus dem Spiegel, Die schwarze Stadt und Der Scheibenputzer Joachim Janke. Thummerers literarisches Schaffen beginnt im späten Impressionismus; er wird aber, wie sein Kollege Viktor Hadwiger, zu den frühesten Expressionisten gezählt.

Werke (Auswahl)

  • Gerhart Hauptmann. Zu des Dichters 50. Geburtstage (1912)
  • Hannerle. Ein Blindenroman (1915)
  • Lieb Vaterland magst ruhig sein. Eine bunte Reihe neuer Kriegs- u. Soldatenlieder (1915)
  • Das Barbiermädel. Soldatenroman aus Österreich (1916)
  • Die tanzende Familie Holderbusch. Ein Volksroman aus Österreich (1918)
  • Lebensmittelmarken. In: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel (1917)
  • Kriegszeitungen der Korporationen. In: Börsenblatt f d. Deutschen Buchhandel (1917)
  • Kriegsbilder-Ausstellung. In: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel (1917)
  • Feldzeitungen. In: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel (1918)
  • Die naturphilosophisch-romantische Auffassung des Menschen als Vereinigung von *Körper und Geist bei Heinrich Heine (1919)
  • Krämer und Seelen. Ein deutscher Großstadtroman (1920)
  • Menschen, Städte, Feierklang. Gedichte (1920)
  • Rainer Maria Rilke. Festschrift (1921)
  • Der letzte Brief des Grafen von B. (1909)

Literatur

Weblinks


Kategorien: Gestorben 1921 | Geboren 1888 | Bibliothekar | Deutscher | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes Thummerer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.