Johannes Ludwig (Rodler) - LinkFang.de





Johannes Ludwig (Rodler)


Johannes Ludwig
Nation Deutschland Deutschland
Geburtstag 14. Februar 1986
Geburtsort Suhl, Deutsche Demokratische Republik
Größe 187 cm
Gewicht 85 kg
Beruf Polizeimeister
Karriere
Verein BSR Rennsteig Oberhof
Nationalkader seit 2006
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM 0 × 0 × 1 ×
EM 0 × 1 × 2 ×
 Rennrodel-Weltmeisterschaften
Bronze 2013 Whistler Einsitzer
EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 2010 Sigulda Team
Bronze 2013 Oberhof Einzel
Silber 2014 Sigulda Einzel
Platzierungen im Rennrodel-Weltcup
 Debüt im Weltcup 2006
letzte Änderung: 2. Februar 2013

Johannes Ludwig (* 14. Februar 1986 in Suhl) ist ein deutscher Rennrodler.

Johannes Ludwig, lebt in Oberhof und startet für den BSR Rennsteig Oberhof. Der Polizeimeister der Bundespolizeisportschule Bad Endorf und Student der Wirtschaft und Technik an der Fachhochschule für angewandtes Management Erding betreibt seit 1992 Rennrodeln. Er trainiert an der Bundespolizeisportschule Bad Endorf und der Bundeswehrsportfördergruppe Oberhof. 2005 gewann er die Gesamtwertung des Junioren-Weltcups, ein Jahr darauf wurde er Dritter und Vierter bei der Junioren-Weltmeisterschaft. In der Saison 2006/07 bestritt der Thüringer seine erste Saison im Weltcup, wobei er in der Gesamtwertung Platz elf erreichte. Die besten Resultate erreichte er in Park City, Calgary und Winterberg mit den Plätzen fünf, acht beziehungsweise sieben. In den übrigen Rennen war er stets in den Top 20 klassiert. Bei der Rennrodel-Weltmeisterschaft 2007 in Innsbruck/Igls erreichte er Platz 11. Auch in der Saison 2007/08 wurde er Elfter der Gesamtwertung und verbesserte seine persönliche Bestleistung auf Rang vier beim Rennen in Altenberg. 2008/09 bestätigte Ludwig als Vierter in Whistler diese Bestleistung, in der Gesamtwertung verbesserte er sich auf Rang acht. Die Saison 2009/10 brachte den endgültigen Durchbruch in die Weltspitze. Bei Weltcuprennen in Cesana als Drittplatzierter und in Oberhof als Zweiter schaffte er erste Podestplatzierungen und gewann in Winterberg mit der Teamstaffel. Bei den Rennrodel-Europameisterschaften 2010 in Sigulda wurde er Sechster und gewann mit der Teamstaffel die Bronzemedaille. Nachdem Ludwig in der Saison 2010/11 nur bei sechs der neun Rennen im Weltcup zum Einsatz kam und dabei nur einmal unter die besten Zehn fuhr, wurde die Saison 2011/12 wieder erfolgreicher. Bei der Weltmeisterschaft 2012 in Altenberg verpasste er auf Platz 4 knapp die Medaillenränge. Im folgenden Winter gelangen ihm einige dritte Plätze bei Weltcup-Rennen. Bei der Europameisterschaft 2013 in Oberhof gewann er die Bronzemedaille hinter Felix Loch und Andi Langenhan; ebenso bei der Weltmeisterschaft 2013 in Whistler.

Weblinks


Kategorien: Rennrodler (Deutschland) | Geboren 1986 | DDR-Bürger | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes Ludwig (Rodler) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.