Johannes Hanssen - LinkFang.de





Johannes Hanssen


Johannes Hanssen (* 2. Dezember 1874 in Ullensaker; † 26. November 1967 in Oslo) war ein norwegischer Militärmusiker, Komponist und Dirigent.

Der Sohn des Organisten Ole Gunerius Hanssen trat achtjährig in die Helgøens Musikforening ein, wo er Tenorhorn und Kornett zu spielen lernte. Zugleich nahm er Orgelunterricht bei Ingmar Messelt in Hamar. 1890 wurde er Eleve der Unteroffiziersschule der 2. Brigade in Kristiania und gehörte ab 1893 zu dessen Musikkorps. Später studierte er bei Gustav Lange, Catarinus Elling und Iver Holter, und 1917 legte er das Examen als Militärmusik-Lehrer mit der Bestnote ab.

Im Musikkorps war er zunächst Trompeter, später Soloposaunist und brachte es im Lauf der Jahre bis zum Leutnant und Instrukteur des Korps'. 1934 trat er aus persönlichen Gründen aus dem Militärdienst aus, kehrte aber im Mai 1945 an die Spitze seines alten Korps' zurück, das er erneut bis zum März 1946 leitete.

Daneben verfolgte Hanssen auch eine Musikerkarriere im zivilen Bereich. Er spielte seit 1893 im Grønlands Folketeater und von 1910 bis 1932 im Orchester des Nationaltheaters Kontrabass, hatte Auftritte im Tivoli und im Eldorado und war von 1946 bis 1949 Mitglied des Rundfunkorchesters.

Daneben leitete und unterrichtete Hanssen verschiedene Amateurkapellen, wirkte von 1934 bis 1950 als Inspekteur des Norges Musikkorps Forbund, unterrichtete von 1923 bis 1963 an der Norsk Korrespondanseskole und gab Kurse in Musiktheorie. Als Komponist trat er vor allem mit Militärmärschen hervor, von denen sein Opus 1, der Valdresmarsj berühmt wurde. Er wurde u. a. mit der Königlichen Verdienstmedaille in Gold und der Silbernen Trompete des Norges Musikkorps Forbund ausgezeichnet.

Werke

  • Valdresmarsj, 1904
  • Bjørnedans, 1905
  • Humoreske, 1912
  • Festmarsj, 1924
  • Østerdalsrapsodi (nach Ole Mørk Sandviks “Østerdalsmusikken”), 1949
  • Olympiafanfare (zu den Olympischen Winterspielen 1952), 1951
  • Honnørmarsj, 1950
  • Luftforsvarets Parademarsj, 1953
  • Sam Sadera, 1961

Weblinks


Kategorien: Militärmusiker | Norwegischer Komponist | Dirigent | Gestorben 1967 | Geboren 1874 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes Hanssen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.