Johannes Bürger - LinkFang.de





Johannes Bürger


Johannes Bürger (* 2. Februar 1860 in Greiffenberg (Uckermark); † 10. Februar 1915 in Wernigerode) war ein deutscher Apotheker und Unternehmer. Er gründete die Ysat-Fabrik in Wernigerode und entwickelte mehrere Medikamente.

Leben

Bürger stammte aus einer schwäbisch-fränkischen Familie. Er besuchte die Greiffenberger Stadtschule und von 1872 bis 1879 das Gymnasium in Prenzlau. Anschließend begann er in seiner Heimatstadt eine Lehre in der väterlichen „Schwarzen Adler-Apotheke“. Die Gehilfenprüfung legte er 1882 in Potsdam ab und arbeitete anschließend in zwei mecklenburgischen Apotheken. 1883/84 weilte er erstmals in Wernigerode, wo er in der Hofapotheke ein Praktikum absolvierte. Nach dem Militärdienst in Hannover (1884–1885) schloss er 1886 seine Gehilfenzeit in der väterlichen Apotheke ab, anschließend studierte er 1886 und 1887 an den Universitäten Berlin und Rostock. An letzterer legte er 1887 das pharmazeutische Staatsexamen ab.

Johannes Bürger übernahm 1888 die väterliche Apotheke in Greiffenberg, die er zwei Jahre später veräußerte. Er erwarb 1896 in Vetschau die dortige Apotheke. Dort unternahm es u.a. Versuche, aus den Blättern des Fingerhutes Arzneimittel herzustellen. 1900 wechselte er als Apothekenbesitzer nach Halberstadt, wo er die Ratsapotheke übernahm. 1902 verkaufte er auch diese Apotheke und gründete 1903 mit seinem Mitarbeiter Weinhagen die Firma Chemisches Laboratorium Wernigerode am Harz, Bürger & Weinhagen. Die hohen Erwartungen in dieses Unternehmen erfüllten sich jedoch anfangs nicht. Weinhagen schied bereits 1904 aus ihm aus.[1] Bürger spezialisierte sich auf Ysaten und erlebte eine rege Nachfrage danach. Aufgrund zunehmender Krankheit zog er sich immer mehr aus der Produktion zurück, 1910 nahm er den Apotheker Brömel als Teilhaber auf. Er selbst starb fünf Jahre später. Seine Witwe übernahm nun das Unternehmen.

Literatur

  • Deutsche Apotheker-Biographie, Band 1: A–L. In: Wolfgang-Hagen Hein, Holm-Dietmar Schwarz (Hrsg.): Veröffentlichungen der Internationalen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie. Band 43. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 1975, S. 95 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  • Heinrich Seiler: Fingerhut – mehr als eine Naturschönheit. Johannes Bürger gründete vor 88 Jahren die Ysat-Fabrik. In: Neue Wernigeröder Zeitung 2 (1991), Nr. 2, S. 6.

Fußnoten

  1. Georg Urdang: Die deutsche Apotheke als Keimzelle der deutschen pharmazeutischen Industrie. In: Pharmazeutische Zeitung. Band 76, Nr. 51. Springer, Berlin 1931, S. 726 (Digitalisat ).

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes Bürger (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.