Johann Robeck - LinkFang.de





Johann Robeck


Johann Robeck (* 1672 in Kalmar, Schweden; † 1735 nahe Bremen) war ein schwedischer Jesuit und Autor.

Über Robecks Lebensgeschichte ist nicht viel überliefert, außer dass er ursprünglich Lutheraner war, dann allerdings zum Katholizismus konvertierte.

1735 ertränkte sich Robeck nahe Bremen in der Weser. Posthum wird sein Traktat "De morte voluntaria exercitatio sive examen calumniarum nugarum et fallaciarum" veröffentlicht. Diese "apologetische Theorie des Selbstmords"[1] wird im 18. Jahrhundert zu einem der berühmtesten Bücher über den Selbstmord und beeinflusst unter anderem Jean-Jacques Rousseau.

Heute noch bekannt ist Robeck vor allem durch eine Erwähnung als "deutscher Professor" "der seinem Leben freiwillig ein Ende machte" in Voltaires philosophischem Kurzroman "Candide oder der Optimismus" (Kapitel 12).

Anmerkungen

  1. Rost, Bibliographie des Selbstmords [1927], S. 603

Literatur


Kategorien: Geboren 1672 | Gestorben 1735 | Jesuit | Mann | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johann Robeck (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.