Johann Gottfried Hoffmann - LinkFang.de





Johann Gottfried Hoffmann


Johann Gottfried Hoffmann (* 19. Juli 1765 in Breslau; † 12. November 1847 in Berlin) war ein deutscher Statistiker, Staatswissenschaftler und Nationalökonom.

Leben

Johann Gottfried Hoffmann studierte an den Universitäten Halle und Leipzig die Rechte, wurde 1788 Hauslehrer in Memel und übernahm 1792 die Administration der Pinnauer Fabrik bei Wehlau, gab diese Stellung aber 1798 wieder auf.

1803 als Bauassessor bei der ostpreußischen Kriegs- und Domänenkammer angestellt, nahm er an den Vorarbeiten zur Gesetzgebung von 1808 teil und erhielt 1807 die ordentliche Professur der praktischen Philosophie und der Kameralwissenschaften an der Universität Königsberg.

1808 wurde er Staatsrat im Ministerium des Innern, 1810 Direktor des von ihm eingerichteten Statistischen Bureaus und Professor der Universität Berlin.

Bei allen Gesetzesvorschlägen für die innere Verwaltung in den Jahren 1811/12 war er beteiligt. Er wurde 1817 Vortragender Rat im Ministerium der Auswärtigen Angelegenheiten, aus dem er 1821 ausschied, um in sein akademisches Lehramt zurückzukehren.

Hoffmann war Mitglied der Gesetzlosen Gesellschaft zu Berlin. 1832 wurde er als ordentliches Mitglied in die Preußische Akademie der Wissenschaften aufgenommen.[1] Seit 1843 war er korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften in Sankt Petersburg.[2]

Nachdem er 1838 wegen vorgerückten Alters seine Entlassung genommen hatte, starb er am 12. November 1847.

Schriften

  • Übersicht der Bodenfläche und Bevölkerung des preußischen Staats (1818)
  • Beiträge zur Statistik des preußischen Staats (1821)
  • Die Wirkungen der asiatischen Cholera im preußischen Staat während des Jahrs 1831 (1833)
  • Die Lehre vom Geld (1838)
  • Die Lehre von den Steuern (1840)
  • Sammlung kleiner Schriften staatswirtschaftlichen Inhalts (1843)
  • Nachlaß kleiner Schriften staatswissenschaftlichen Inhalts (das. 1847)

Literatur

Weblinks

 Wikisource: Johann Gottfried Hoffmann – Quellen und Volltexte

Einzelnachweise

  1. Mitglieder der Vorgängerakademien. Johann Gottfried Hoffmann. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 6. April 2015.
  2. Ausländische Mitglieder der Russischen Akademie der Wissenschaften seit 1724. Johann Gottfried Hoffmann. Russische Akademie der Wissenschaften, abgerufen am 20. August 2015 (englisch).


Kategorien: Rektor (Humboldt-Universität zu Berlin) | Statistiker (19. Jahrhundert) | Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften | Hochschullehrer (Albertus-Universität Königsberg) | Geboren 1765 | Gestorben 1847 | Ökonom (19. Jahrhundert) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johann Gottfried Hoffmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.