Johann Gottfried Flügel - LinkFang.de





Johann Gottfried Flügel


Johann Gottfried Flügel (* 22. November 1788 in Barby; † 24. Juni 1855 in Leipzig) war ein deutscher Philologe, Lexikograf und Autor mehrerer Sprachlehrbücher.

Leben

Flügel war ursprünglich Handelsassistent, wanderte aber 1810 in die Vereinigten Staaten aus, wo er die englische Sprache studierte und ausgedehnte Reisen unternahm. 1819 kehrte er nach Deutschland zurück. Von 1824 bis 1838 lehrte er als Lector publicus, also ohne akademischen Grad, englische Sprache und Literatur an der Universität Leipzig.

Er gab diese Stelle auf, um in Leipzig das Konsulat für die Vereinigten Staaten zu übernehmen. Seit 1848 übertrug ihm die US-Regierung auch die Geschäfte der Smithsonian Institution für Deutschland, Russland, Belgien, Holland und die Schweiz. Dadurch übte er einen großen Einfluss auf den wissenschaftlichen Verkehr zwischen Nordamerika und Europa aus.

Sein Sohn Felix Flügel (1820–1904) und sein Enkel Ewald Flügel (1863–1914) traten als Anglisten/Amerikanisten und Lexikografen in seine Fußstapfen. Letzterer habilitierte sich 1888 in Leipzig bei Richard Paul Wülker, bevor er 1892 einem Ruf an die Stanford University folgte.

Werke (Auswahl)

Literatur

  • Artikel „FLÜGEL (J. Gf.)“. In: Hamberger/Meusel: Das gelehrte Teutschland oder Lexicon der jetzt lebenden teutschen Schriftsteller. 22. Band, 2. Lieferung. 5. durchaus vermehrte und verbesserte Auflage. Meyersche Buchhandlung, Lemgo 1831, S. 176.
  • Eberhard Brüning: Das Konsulat der Vereinigten Staaten von Amerika zu Leipzig. Unter besonderer Berücksichtigung des Konsuls Dr. J. G. Flügel (1839–1855) (= Sitzungsberichte der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Philologisch-Historische Klasse. Bd. 134, H. 1). Akademie-Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-05-002634-0 (basierend auf einem Akademie-Vortrag ).

Die Korrespondenz mit Alexander von Humboldt in:

  • Alexander von Humboldt und die Vereinigten Staaten von Amerika. Briefwechsel (= Beiträge zu Alexander-von-Humboldt-Forschung 19). Herausgegeben von Ingo Schwarz. Akademie-Verlag, Berlin 2004, ISBN 3-05-002776-2.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johann Gottfried Flügel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.