Johann Adam von Itzstein - LinkFang.de





Johann Adam von Itzstein


Johann Adam von Itzstein (* 28. September 1775 in Mainz; † 14. September 1855 in Hallgarten) war ein liberaler Politiker.

Itzstein wurde 1822 Mitglied der Zweiten Kammer der Badischen Ständeversammlung. Dort erwarb er sich auf Grund seiner freiheitlichen Ansichten großen Ruf. Er trat insbesondere für die Pressefreiheit, die Ausweitung der parlamentarischen Rechte und die effiziente Kontrolle des Budgets ein. Auf Grund seiner politischen Tätigkeiten wurde er als Beamter strafversetzt und pensioniert.

Itzstein galt auf Grund seines Alters und seiner Funktion als Initiator zahlreicher Treffen und Gespräche - unter anderem des Hallgartenkreises auf seinem Gut - als Doyen des süddeutschen Liberalismus. Er war Teilnehmer an der Heppenheimer Tagung, Organisator der Heidelberger Versammlung und treibende Kraft hinter den Einladungen zum Vorparlament. Im Anschluss an das Vorparlament gehörte er dem Fünfzigerausschuss an. Für den Wahlkreis Bretten war er Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung, wo er zur linken Fraktion Deutscher Hof bzw. zum Märzverein zählte. Nach Auflösung des Stuttgarter Rumpfparlaments wurde er des Hochverrats angeklagt und emigrierte in die Schweiz. 1850 kehrte er nach Deutschland zurück.

Itzstein starb 1855 in Hallgarten. Das Grabmedaillon auf dem dortigen Friedhof wurde nach einem Entwurf des Bildhauers Phillip Hermann Leonhard angefertigt.

Literatur

  • Friedrich von Weech: Itzstein, Johann Adam. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 14, Duncker & Humblot, Leipzig 1881, S. 649 f.
  • Birgit Bublies-Godau: Johann Adam von Itzstein (1775-1855). Vom Mainzer Jakobinerklub zur Frankfurter Nationalversammlung: Vorkämpfer, Wortführer und Spitzenpolitiker der bürgerlichen Verfassungs- und Demokratiebewegung, in: Akteure eines Umbruchs. Männer und Frauen der Revolution von 1848/49 hrsg. von Walter Schmidt, Bd. 3, Berlin: Fides Verlag 2010, S. 303–357 ISBN 978-3-931363-15-4
  • Josef Roßkopf: Johann Adam von Itzstein. Ein Beitrag zur Geschichte des badischen Liberalismus, Phil. Diss., Mainz 1954

Weblinks

 Commons: Johann Adam von Itzstein  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Pressefreiheit | Ehrenbürger von Mannheim | Person (Rheingau) | Person (Oestrich-Winkel) | Mitglied des Vorparlaments | Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung | Mitglied der Zweiten Kammer der Badischen Ständeversammlung | Geboren 1775 | Gestorben 1855 | Person (Mainz) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johann Adam von Itzstein (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.