Johann Čuch von Zásada - LinkFang.de





Johann Čuch von Zásada


Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht ausreichend belegt.

Johann Čuch von Zásada (tschechisch: Jan Čuch ze Zásady; † um 1408), war von 1380 bis 1399 Untermarschall und später Hofmarschall des Kaisers Wenzel IV. sowie Vorsitzender der Landparlamente. Er war auch als Diplomat und Schlichter bekannt.

Čuch lebte auf seinem Hof in Lobkovice. Er war beim Herrscher so beliebt, dass dieser seinetwegen innenpolitische Unruhen in Kauf nahm. Als es 1384 zu Auseinandersetzungen Čuchs mit dem Prager Erzbischof Johann von Jenstein wegen des Baus eines Wasserwehrs an der Elbe kam, ließ Wenzel den Erzbischof auf der Burg Karlštejn einsperren und überfiel mit dem Heer das erzbischöfliche Eigentum, das aus rund 400 Dörfern und Höfen bestand, und konfiszierte es. Während dieser Unruhen, die das ganze Land erfassten, wurde in Böhmen das erste Mal Schießpulver eingesetzt.

Nach der Entmachtung des Kaisers endete nach 1395 auch die Karriere seines Hofmarschalls. Nachdem 1397 vier der engsten Anhänger Wenzels wegen Verrats hingerichtet wurden, gab er seine Ämter auf. 1400 verkaufte er seinen Hof in Lobkovice. 1408 erwarb er Navarov mit den Höfen Jesenné und Stanové.

1408 wurde er Schreiber des Erzbischofs, starb jedoch schon zwei Jahre später auf der Burg Navarov. Er hinterließ die Söhne, Peter (Petr) und Nikolaus (Mikuláš).


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Johann Čuch von Zásada (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.