Joglland - LinkFang.de





Joglland


Das Joglland ist eine waldreiche Mittelgebirgsgegend in der nordöstlichen Steiermark in den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld und Weiz. Heute bildet die Gegend die Tourismusregion Joglland–Waldheimat (Kraftspendedörfer Joglland).

Seinen Namen hat es angeblich von „Jakob“ (vielleicht auch vom Ort Sankt Jakob im Walde), der in dieser Gegend gerne zu „Joggl“ oder „Jackl“ verballhornt wird. Literarisch wurde dieses Gebiet vom steirischen Dichter Peter Rosegger beschrieben, der am Alpl (Gemeinde Krieglach) als Sohn armer Bergbauern aufwuchs.

Lage und Landschaft

Das Joglland liegt in der Oststeiermark zwischen Wechsel, dem oberen Feistritztal, dem Safenbach und dem Raum Hartberg-Friedberg. Es bildet eine Untergruppe des Randgebirges östlich der Mur.

Nördlich liegt die Semmeringregion, nordöstlich die Region Bucklige Welt (Niederösterreich). Nordwestlich liegen die Fischbacher Alpen, und dahinter das untere Mürztal. Gegen Westen und Südwesten hin erstreckt sich das Grazer Bergland. Im Süden folgt das Oststeirische Hügelland, und gegen Südosten das Südburgenland – letztere beide schon Teil des Alpenvorlands im Südosten gegen Pannonien hin.

Die höchsten Erhebungen dieser Gegend mit Mittelgebirgscharakter sind neben den Gipfeln des Wechselmassivs – wie z. B. Hochwechsel (1742 m ), Herrenstein (1448 m ) und Hochkogel (1314 m ) – der Wildwiesen (1254 m ), der Masenberg (1261 m ) und der Rabenwaldkogel (1281 m ).

Entwässert wird das Gebiet von Feistritz und Lafnitz.

Natur

Geschlossener Bestand in Fichte und Rotföhre überwiegt, doch gibt es auch inselartige Rotbuchenbestände.

Von besonderem ornithologischen Interesse sind die vergleichsweise guten Brutvorkommen von Schwarzstorch und Wachtelkönig.

Folgende Schutzgebiete in Natur- und Landschaftsschutz liegen teilweise oder zur Gänze im Joglland:

Besiedlung

Die Besiedelung ging vor allem vom im 12. Jahrhundert gegründeten Augustiner-Chorherrenstift Vorau aus. Vorau und Pöllau sind auch heute noch kulturelle Zentren des Gebietes.

Tourismusregion Joglland–Waldheimat und LEADER-Region Kraftspendedörfer Joglland

Vorlage:Infobox Verband/Wartung/Logo fehlt
Joglland–Waldheimat / Kraftspendedörfer Joglland
Rechtsform Gemeindeverband
Zweck Regionaler Interessensverband
Gründung 1995 (LEADER), 2006 (TV)
Mitglieder 13 Gemeinden
Organisationstyp LEADER-Region, Tourismusverband
Website www.joglland-waldheimat.at
www.joglland.at

Wirtschaftlich gesehen ist für die verkehrsmäßig relativ schlecht erschlossene Region neben der Landwirtschaft der Tourismus die Haupteinnahmequelle, so entstand hier 2006 auch der größte Tourismusverband der Steiermark, Joglland - Waldheimat (in Bezug auf Rosegger), der sich über die Grenzen des Jogllands im eigentlichen Sinne Richtung Nordwesten bis in die Waldheimat, die Kernregion der Fischbacher Alpen, gegen das Murtal hin erstreckt. Man setzt hier vor allem auf sanften Tourismus mit einigen kleinen Wintersportgebieten und ausgedehnten Wanderregionen. Ein weiteres Tourismusprojekt ist die im Sommer 2008 eröffnete Erlebnisausstellung Kräftereich St. Jakob im Walde, die sich das „Reich der Mächte, Mythen und Wirklichkeiten“ zum Thema gemacht hat.[1] Diese Region ist als Kraftspendedörfer Joglland auch im LEADER-Programm, der Strukturförderungsinitiative der EU, vertreten.[2][3]

Zum Verband und der Leader-Region gehörten ursprünglich die 21 Gemeinden: Wenigzell, Fischbach, Miesenbach, Vorau, Mönichwald, St. Jakob im Walde, Ratten, Birkfeld, Strallegg, St. Kathrein a.H., Rettenegg, Waisenegg, Waldbach, Puchegg, Riegersberg, Schachen, Vornholz, Gschaid, Eichberg, Stambach, Grafendorf.

Bei der Gemeindestrukturreform in der Steiermark wurden einige Gemeinden ab 2015 mit anderen zusammengeschlossen, es sind daher jetzt die 13 Gemeinden Wenigzell, Fischbach, Miesenbach, Vorau, St. Jakob im Walde, Ratten, Birkfeld, Strallegg, St. Kathrein a.H., Rettenegg, Waldbach-Mönichwald, Rohrbach an der Lafnitz, Grafendorf.[4]

Weblinks

 Commons: Joglland  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://www.kraeftereich.at
  2. Leaderregion Kraftspendedörfer Joglland , joglland-waldheimat.at
  3. IG Kraftspendedörfer Joglland , netzwerk-land.at
  4. Die Kraftspendedörfer , joglland-waldheimat.at

Kategorien: Waldgebiet in Österreich | Gebirge in der Steiermark | Region in der Steiermark | Randgebirge östlich der Mur | Bezirk Hartberg-Fürstenfeld | Birkfeld | Eichberg (Steiermark) | Fischbach (Steiermark) | Grafendorf bei Hartberg | Gschaid bei Birkfeld | Puchegg | Riegersberg | Sankt Jakob im Walde | Schachen bei Vorau | Stambach | Vorau | Vornholz | Wenigzell | Miesenbach bei Birkfeld | Rettenegg | St. Kathrein am Hauenstein | Strallegg | Waisenegg | Mönichwald | Waldbach (Steiermark) | Gebirgsgruppe (Alpen) | Region in Europa | Gebirge in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joglland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.