Joachim von der Marwitz - LinkFang.de





Joachim von der Marwitz


Dieser Artikel oder Abschnitt ist lückenhaft.

Joachim (Georg) von der Marwitz (* 7. Dezember 1603 auf Schloss Stenuwitz (heute Stanowice); † 11. Mai 1662 in Driesen (?)) war ein Hofbeamter und Soldat.

Leben

Marwitz ist der Sohn von Hans von der Marwitz und dessen Ehefrau Anna von der Goltz.

Im Wintersemester 1611/1612 immatrikulierte sich Marwitz an der Universität Frankfurt/Oder. Einige Jahre später bekam er eine Stelle in Halle am Hof von Markgraf Christian Wilhelm von Brandenburg.

Doch schon kurze Zeit später ließ sich Marwitz für das kurbrandenburgische Heer anwerben und wurde 1626 als Kornett bei Königslutter seiner Tapferkeit wegen ausgezeichnet.

1631 wurde er in ein Regiment unter dem Befehl von Konrad von Burgsdorff als Capitainleutnant aufgenommen. Weitere Stationen seiner Karriere waren Obristwachtmeister (1633) und General-Adjutant bei der Kavallerie (1637). Im Leibgarde-Regiment von Georg Ehrenreich von Burgsdorff avancierte er 1644 zum Obristleutnant.

Etwa 1648 erreichte Marwitz den Höhepunkt seiner militärischen Karriere mit der Ernennung zum Kommandanten von Driesen. Als solcher wurde er auch zum kurbrandenburgischen Amtshauptmann berufen.

Am 27. März 1648 wurde Marwitz zusammen mit Joachim Sigismund von Loeben, Otto von Grote und Georg de Hertoghe durch Fürst Ludwig I. von Anhalt-Köthen in die Fruchtbringende Gesellschaft aufgenommen. Der Fürst verlieh Marwitz den Gesellschaftsnamen der Erweisende und das Motto dem Keuschen Hülfe. Als Emblem wurde ihm die Drachenwurz (Dracunculus vulgaris Schott.) zugedacht. Im Köthener Gesellschaftsbuch findet sich der Marwitz'sche Eintrag unter der Nr. 501. Hier ist auch das Reimgesetz vermerkt, mit dem sich Marwitz für die Aufnahme bedankt:

Die Drachenwurtz der brust in keuchen hülf' erweißt.
Wan sie gebraten erst in asche drauf Zerstoßen,
Und zur Latwerge wird. Um dieser ursach' heißt
Man mich Erweisend' hier: Es sollen Landsgenossen
Einander hülfe thun: Wer armen gerne speßt,
Erweist sich sonsten auch gutthätig der kriegt großen
Und reichen gnadenlohn: Die fucht nicht außen bleibt,
Weil ihn des Nechsten lieb' im glauben darzu treibt.

Im Alter von 59 Jahren starb Joachim von der Marwitz am 11. Mai 1662 wahrscheinlich in Driesen.

Familie

1628 heiratete Joachim von der Marwitz Maria von Redern. Ihr Sohn war der Generalmajor Friedrich Wilhelm von der Marwitz.

Literatur

  • Justus Christoph Dithmar, Genealogische historische Nachricht von den Herren-Meistern des Johanniter-Ordens, S. 78, Digitalisat Stammbaum


Kategorien: Geboren 1603 | Gestorben 1662 | Militärperson der Frühen Neuzeit (Brandenburg-Preußen) | Marwitz (Adelsgeschlecht) | Fruchtbringende Gesellschaft | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim von der Marwitz (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.