Joachim Mynsinger von Frundeck - LinkFang.de





Joachim Mynsinger von Frundeck


Joachim Mynsinger von Frundeck (* 13. August 1514 in Stuttgart; † 3. Mai 1588 in Helmstedt) war ein Jurist der beginnenden Frühen Neuzeit, Kanzler des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel und Verfasser zahlreicher neulateinischer Dichtungen.

Leben

Mynsinger studierte in Dole/Burgund, Tübingen, Padua und Freiburg im Breisgau, wo er als Schüler von Ulrich Zasius im Januar 1536 zum Dr.iur. promovierte.

Von 1548 bis 1556 war er Richter am Reichskammergericht in Speyer, anschließend bis 1573 Kanzler des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel; sein Nachfolger wurde Franz Mützeltin. Mynsinger widmete sich vornehmlich wissenschaftlichen Arbeiten, blieb aber dem Herzog als Berater unter dem Titel Vizehofrichter und Rat von Haus aus und erster Vizekanzler der Universität Helmstedt erhalten.

Bedeutung

Seine bahnbrechende Bedeutung im Bereich der Rechtswissenschaft liegt darin, dass er begonnen hat, anhand der an sich geheim zu haltenden Beratungsunterlagen, die Entscheidungen des Reichskammergerichts zu publizieren, und damit zum Begründer der für die Systematisierung und Fortentwicklung des Rechts bedeutsamen sog. kameralistischen Jurisprudenz wurde. Seine erstmals im Jahr 1563 erschienenen Singularium Observationum Judicii Imperialis Camerae centuriae quatuor erschienen immer wieder erweitert bis zum Ende des 17. Jahrhunderts in mehr als 20 Auflagen.

Mynsinger als Dichter

Mynsinger verfasste seit seiner Jugend neulateinische Gedichte verschiedener Gattungen, so etwa, als Zeichen seiner lebenslangen Verehrung für die Habsburger, das Epos Austriados libri duo. Diese wurden 1585 in einer von Heinrich Meibom veranstalteten Gesamtausgabe der Dichtungen neu abgedruckt und dafür teilweise stark überarbeitet.

Werke

Literatur

  • Hans Dieter Lange: Mynsinger von Frundeck. In: Horst-Rüdiger Jarck, Dieter Lent et al. (Hrsg.): Braunschweigisches Biographisches Lexikon: 8. bis 18. Jahrhundert. Appelhans Verlag, Braunschweig 2006, S.516f.
  • Sabine Schumann: Joachim Mynsinger von Frundeck (1514-1588). Herzoglicher Kanzler in Wolfenbüttel - Rechtsgelehrter - Humanist. Zur Biographie eines Juristen im 16. Jahrhundert. Wiesbaden 1983.
  • Wolfgang Sellert: Mynsinger von Frundeck, Joachim. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 18, Duncker & Humblot, Berlin 1997, ISBN 3-428-00199-0, S. 671–673 (Digitalisat ).
  • Paul ZimmermannMünsinger von Frundeck, Joachim. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 23, Duncker & Humblot, Leipzig 1886, S. 22–25.
  • Karl Zippelius: Ein Juristenleben im 16. Jahrhundert: Jochim Mynsinger von Frundeck. In: Melanges Fritz Sturm, Liège 1999, S. 959-970.

Weblinks

VorgängerAmtNachfolger
Kanzler des Fürstentums Braunschweig-Wolfenbüttel
1556–1573
Franz Mützeltin


Kategorien: Person (braunschweigische Geschichte) | Politiker (Braunschweig) | Geboren 1514 | Gestorben 1588 | Richter (Reichskammergericht) | Hochschullehrer (Helmstedt) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim Mynsinger von Frundeck (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.