Jennifer Saunders - LinkFang.de





Jennifer Saunders


Jennifer Saunders (* 6. Juli 1958 in Sleaford, Lincolnshire) ist eine britische Comedienne, Schauspielerin und Drehbuchautorin.

Leben und beruflicher Werdegang

Jennifer Saunders absolvierte eine Ausbildung an der Central School of Speech and Drama in London, während der sie ihre spätere Comedy-Partnerin, Dawn French, kennenlernte. Zusammen mit ihr trat sie in den frühen 1980er Jahren im Kabarett The Comedy Store und später im The Comic Strip auf, wo sie zusammen mit einigen weiteren Kollegen ein festes und beliebtes Ensemble bildeten.

Der Erfolg dieser Gruppe brachte sie schließlich 1982 zusammen in dem Format The Comic Strip presents ins Fernsehen. Nach weiteren Auftritten und Erfolgen im Fernsehen schrieben sie und Dawn French 1987 eine eigene Comedy-Serie mit dem Namen French & Saunders, die sofort zu einem großen Erfolg wurde.

Eine Parodie daraus auf die Popband Bananarama führte dazu, dass sie 1989 als Lananeeneenoonoo zusammen mit der parodierten Girlgroup eine Benefizsingle für Comic Relief aufnahmen, die sie in die Top 10 der britischen Charts brachte. Innerhalb der Serie French & Saunders erfolgte auch durch einen Sketch über eine nervtötende Mutter und deren spießige Tochter der Anstoß zu Absolutely Fabulous, einer von Saunders konzipierten Serie, die sogar noch erfolgreicher war und erst kürzlich fortgesetzt wurde. Und auch aus dieser Serie heraus entstand 1994 ein Comic-Relief-Top-10-Hit, diesmal zusammen mit den Pet Shop Boys.

2003 wurde sie von The Observer als eine der 50 lustigsten Comedians in Großbritannien gewählt. Ein Jahr später sprach sie in Shrek 2 die Fairy Godmother und sang dort mit anderen zusammen den Bonnie-Tyler-Song Holding Out For A Hero.

Außerdem trat sie im Laufe ihrer Karriere in Friends, Roseanne und Spice World, dem Film der Spice Girls, auf.

Sie ist seit 1985 mit ihrem „Comic Strip“-Partner Adrian Edmondson verheiratet. Die beiden haben drei Töchter.

Fernsehserien

  • 1982–2015: The Comic Strip presents (30 Folgen)
  • 1985: Happy Families (6 Folgen)
  • 1985–1986: Girls on Top (13 Folgen)
  • 1987–2007: French & Saunders (48 Folgen)
  • 1992–2012: Absolutely Fabulous (40 Folgen)
  • 1999: Let Them Eat Cake (6 Folgen)
  • 1998: Friends (2 Folgen)
  • 2006–2009: Jam & Jerusalem (19 Folgen)
  • 2007: The Life and Times of Vivienne Vyle (6 Folgen)
  • 2011–2014: This Is Jinsy (11 Folgen)
  • 2012: Dead Boss (6 Folgen)
  • 2013–2014: Blandings (13 Folgen)

Filme

Auszeichnungen

Weblinks


Kategorien: Schauspieler | Geboren 1958 | Britischer Künstler | Drehbuchautor | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Jennifer Saunders (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.