Jean Bernard (Priester) - LinkFang.de





Jean Bernard (Priester)


Jean Bernard (* 13. August 1907 in Luxemburg; † 1. September 1994 ebenda) war ein luxemburgischer Priester, auf dessen authentischem Bericht Pfarrerblock 25487 aus dem Konzentrationslager Dachau der Film „Der neunte Tag“ von Volker Schlöndorff beruht.

Leben

Jean Bernard wurde 1907 als sechstes von zehn Kindern einer wohlhabenden Luxemburger Kaufmannsfamilie geboren. Er studierte an der Universität Löwen und am Luxemburger Priesterseminar Theologie und Philosophie und wurde 1933 zum Doktor der Philosophie promoviert. Seit 1934 leitete er das internationale römisch-katholische Filmbüro in Brüssel. Nach der Auflösung des Büros durch die Gestapo im Juni 1940 organisierte er die Rückkehr luxemburgischer Familien in die Heimat, die vor den deutschen Truppen nach Frankreich geflohen waren.

Kurz darauf, am 6. Januar 1941, wurde er als Symbol des Luxemburger katholischen Widerstandes gegen die deutsche Besatzung verhaftet und nach Gefängnisaufenthalten in Luxemburg und Trier für 18 Monate in das Konzentrationslager Dachau verschleppt. Vermutlich durch die Bemühungen seines Bruders bei einflussreichen Stellen der deutschen Besatzung in Paris wurde er zunächst auf Urlaub und schließlich am 5. August 1942 aus dem KZ Dachau entlassen. Über seine Erfahrungen im Lager schrieb er nach seiner Freilassung das Buch Pfarrerblock 25487, das die Leiden der Häftlinge unter den SS-Schergen beschreibt.

Nach dem Krieg wurde Bernard als Monsignore in verschiedene hohe Positionen der katholischen Kirche Luxemburgs berufen und erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Ehrentitel. Er verstarb am 1. September 1994.

Schriften

  • L'homme primitif à la lumière de l'ethnologie moderne, 1937 (frz; auf dt: Der primitive Mensch im Licht der modernen Ethnologie)
  • Pfarrerblock 25487, autobiografischer Bericht in Tagebuchform, erschienen zunächst 1945 als Feuilleton-Folgen im Luxemburger Wort und bei Editions Saint Paul, Luxemburg 2004, 208 Seiten. ISBN 2-87963-286-2, davor bei andern Herausgebern, z. B. dem Anton Pustet Verlag, München 1962, sowie als Pfarrerblock Dachau 1941,1942, Berchmans, München 1984

Siehe auch

Literatur

Weblinks


Kategorien: Person im Zweiten Weltkrieg (Luxemburg) | Person (Luxemburgischer Widerstand 1940–1945) | Träger des Leopoldsordens (Ritter) | Träger des Verdienstordens des Großherzogtums Luxemburg (Offizier) | Römisch-katholischer Geistlicher (20. Jahrhundert) | Häftling im KZ Dachau | Gestorben 1994 | Geboren 1907 | Luxemburger | Mann | Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Jean Bernard (Priester) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.