Jean (Luxemburg) - LinkFang.de





Jean (Luxemburg)


Jean von Nassau (* 5. Januar 1921 auf Schloss Berg in Colmar-Berg) war von 1964 bis 2000 Großherzog von Luxemburg, Herzog von Nassau. Im deutschen Sprachraum wird er auch als Johann bezeichnet.

Leben

Kindheit und Jugend

Prinz Jean wurde als ältester Sohn der Großherzogin Charlotte von Luxemburg und des Prinzen Felix von Bourbon-Parma geboren. Ab 1934 besuchte der Prinz ein privates katholisches Internat im englischen Ampleforth und wurde am 5. Januar 1939 nach Vollendung des 18. Lebensjahres zum Erbgroßherzog ernannt. Während des Zweiten Weltkriegs befand sich die großherzogliche Familie zusammen mit der Regierung im Exil in Kanada und Großbritannien.[1]

Luxemburger Großherzogsfamilie

SKH Großherzog Henri
IKH Großherzogin Maria Teresa


SKH Großherzog Jean

  • IKKH Prinzessin Marie-Astrid
  • SKH Prinz Jean
    IKH Prinzessin Diane
  • IKH Prinzessin Margaretha
  • SKH Prinz Guillaume
    IKH Prinzessin Sibilla

IKH Prinzessin Marie-Gabrielle
IKH Prinzessin Joan
IKH Prinzessin Alix

Nachdem Erbgroßherzog Jean an der kanadischen Universität Laval (Québec) studiert hatte, trat er am 29. November 1942 in das britische Regiment der „Irish Guards“ ein und war als aktiver Soldat an der Befreiung des Kontinents beteiligt. Am 11. Juni 1944 landete er in der Normandie und beteiligte sich an der Schlacht um Caen und der Befreiung Brüssels. Am 10. September 1944, dem Tag der Befreiung der Stadt Luxemburg, wurde Erbgroßherzog Jean nach Luxemburg abkommandiert, wo er am Nachmittag von der Bevölkerung begeistert empfangen wurde. Kurz vor Ende des Krieges gehörte er zu einer Einheit, die Arnheim befreite und auf Seiten der Alliierten in der Ardennenoffensive der Wehrmacht kämpfte.[2]

Ehe und Familie

Erbgroßherzog Jean heiratete am 9. April 1953 die belgische Prinzessin Joséphine Charlotte, die Schwester der belgischen Könige Baudouin I. und Albert II., welche am 10. Januar 2005 77-jährig nach einem langen Krebsleiden verstarb. Aus dieser Ehe gingen fünf Kinder hervor:

  • der seit 2000 regierende Großherzog und ehemalige Erbgroßherzog Henri (* 1955), der fünf Kinder und drei Enkel hat
  • Prinzessin Marie-Astrid (* 1954), die fünf Kinder und drei Enkel hat
  • Prinzessin Margaretha (* 1957), (∞ Nikolaus von Liechtenstein), die vier Kinder bekam, wovon drei überlebten
  • Prinz Jean (* 1957), der vier Kinder hat
  • Prinz Guillaume (* 1963), der vier Kinder hat

Offizielle Aufgaben

Als Erbgroßherzog

Am 28. April 1961 ernannte Großherzogin Charlotte Erbgroßherzog Jean zu ihrem Statthalter, wodurch er stellvertretend für seine Mutter die Amtsgeschäfte des luxemburgischen Staatsoberhauptes wahrnahm.

Nach der Abdankung seiner Mutter am 12. November 1964 bestieg Großherzog Jean den Thron und leistete am gleichen Tag den von der Verfassung vorgeschriebenen Eid vor der Abgeordnetenkammer.[3]

Die Zeit als Großherzog

Großherzog Jean übte sein Amt mit äußerster Diskretion aus, um seine Rolle als überparteiliche Symbolfigur der Einheit und Unabhängigkeit des Staates nicht zu gefährden.

Während seiner Amtszeit entwickelte sich Luxemburg von einem Industrie- und Agrarland, dessen Wohlstand besonders auf der Stahlindustrie basierte, zu einem modernen Dienstleistungszentrum. So siedelten sich ab Ende der sechziger Jahre die ersten internationalen Banken in Luxemburg an und östlich des historischen Stadtkerns der Hauptstadt wurde ein 350 Hektar großes Areal für Einrichtungen der Europäischen Gemeinschaft/ Europäischen Union erschlossen, auf dem sich heute beispielsweise das Europäische Parlament oder der Gerichtshof der Europäischen Union befinden. Dieser neue Stadtteil, der sich durch eine hypermoderne Architektur auszeichnet, heißt Kirchberg und ist nicht weit entfernt vom Findel, dem internationalen Flughafen von Luxemburg.

Großherzog Jean, unter dessen Amtszeit Luxemburg 1989 den hundertfünfzigsten Jahrestag der völkerrechtlich verbindlichen Anerkennung seiner Unabhängigkeit und den hundertsten Jahrestag der Thronbesteigung des Hauses Nassau-Weilburg feierte, übertrug im März 1998 die laufenden Amtsgeschäfte an Erbgroßherzog Henri, um schließlich am 7. Oktober 2000 auf die Krone des Großherzogtums zu verzichten.[4]

Titel

Sein vollständiger Name lautet Jean Benoît Guillaume Robert Antoine Louis Marie Adolphe Marc d'Aviano von Nassau. In seiner Amtszeit führte er die Titel „Seine Königliche Hoheit Jean, Großherzog von Luxemburg, Herzog von Nassau, Prinz von Bourbon-Parma, Pfalzgraf bei Rhein, Graf zu Sayn, Königstein, Katzenelnbogen und Diez, Burggraf von Hammerstein, Herr von Mahlberg, Wiesbaden, Idstein, Merenberg, Limburg und Eppstein.“[5]

Vorfahren

Ahnentafel Jean, Großherzog von Luxemburg (1964–2000)
Ururgroßeltern

Herzog
Karl II. (Parma)
(1799–1883)
∞ 1820
Prinzessin
Maria Theresia von Savoyen (1803–1879)

Charles Ferdinand de Bourbon,
Herzog von Berry
(1778–1820)
∞ 1816
Prinzessin
Marie Caroline von Bourbon-Sizilien (1798–1870)

König
Johann VI. (Portugal)
(1767–1826)
∞ 1785
Prinzessin
Charlotte Joachime von Spanien
(1775–1830)

Erbprinz
Konstantin zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg
(1802–1838)
∞ 1829
Prinzessin
Marie Agnes zu Hohenlohe
(1804–1835)

Herzog
Wilhelm I. (Nassau)
(1792–1839)
∞ 1813
Prinzessin
Luise von Sachsen-Hildburghausen
(1794–1825)

Prinz
Friedrich August von Anhalt-Dessau
(1799–1864)
∞ 1832
Prinzessin
Marie von Hessen-Kassel
(1814–1895)

König
Johann VI. (Portugal)
(1767–1826)
∞ 1785
Prinzessin
Charlotte Joachime von Spanien
(1775–1830)

Erbprinz
Konstantin zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg
(1802–1838)
∞ 1829
Prinzessin
Marie Agnes zu Hohenlohe
(1804–1835)

Urgroßeltern

Herzog
Karl III. (Parma) (1823–1854)
∞ 1845
Prinzessin
Louise Marie Thérèse von Frankreich (1819–1864)

König
Michael I. (Portugal) (1802–1866)
∞ 1851
Prinzessin
Adelheid von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg (1831–1909)

Großherzog
Adolph (1817–1905)
∞ 1851
Prinzessin
Adelheid Marie von Anhalt-Dessau
(1833–1916)

König
Michael I. (Portugal)
(1802–1866)
∞ 1851
Prinzessin
Adelheid von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg (1831–1909)

Großeltern

Herzog Robert I. (Parma)
(1848–1907)
∞ 1884
Infantin Maria Antonia von Portugal
(1862–1959)

Großherzog Wilhelm IV. (1852–1912)
∞ 1893
Infantin Maria Anna von Portugal (1861–1942)

Eltern

Prinz Felix von Bourbon-Parma (1893–1970)
∞ 1919

Großherzogin
Charlotte (1896–1985)

Jean Benoît Guillaume Robert Antoine Louis Marie Adolphe Marc d'Aviano von Nassau (* 1921)

Weblinks

 Commons: Jean (Luxemburg)  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Veröffentlichung auf der offiziellen Homepage des Staates Luxemburg , S. 24; PDF-Datei
  2. Veröffentlichung auf der offiziellen Homepage des Staates Luxemburg , S. 25; PDF-Datei
  3. Veröffentlichung auf der offiziellen Homepage des Staates Luxemburg , S. 26; PDF-Datei
  4. Biografie von Großherzog Henri auf monarchie.lu (französisch)
  5. Jean Grand-Duc de Luxembourg. Editions Luxnews 1986, .
VorgängerinAmtNachfolger
CharlotteGroßherzog von Luxemburg
1964–2000
Henri


Kategorien: IOC-Mitglied | Ritter des Nassauischen Hausordens vom Goldenen Löwen | Träger des Seraphinenordens | Träger des Ordens vom Goldenen Sporn | Graf (Sayn) | Großherzog (Luxemburg) | Träger des Leopoldsordens (Großkreuz) | Träger des Finnischen Ordens der Weißen Rose (Großkreuz mit Ordenskette) | Träger des Falkenordens (Collane) | Träger des Verdienstordens der Italienischen Republik (Großkreuz mit Ordenskette) | Träger des Verdienstordens des Großherzogtums Luxemburg (Großkreuz) | Träger des Sankt-Olav-Ordens (Großkreuz mit Ordenskette) | Träger des Verdienstordens der Republik Polen (Großkreuz) | Träger des Ordens des Infanten Dom Henrique (Collane) | Träger des Turm- und Schwertordens (Großkreuz) | Träger des Verdienstordens der Republik Ungarn (Großkreuz) | Träger des Silver Star | Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies (Spanien) | Ritter des Ordens vom Goldenen Vlies (Österreich) (20. Jahrhundert) | Träger des Groß-Sterns des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich | Haus Luxemburg-Nassau | Haus Bourbon-Parma | Geboren 1921 | Ritter des Hosenbandordens | Träger des Elefanten-Ordens | Luxemburger | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Jean (Luxemburg) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.