Jakobsweiler - LinkFang.de





Jakobsweiler


Dieser Artikel oder Abschnitt ist lückenhaft.
Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: DonnersbergkreisVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Verbandsgemeinde: Kirchheimbolanden
Höhe: 297 m ü. NHN
Fläche: 2,4 km²
Einwohner: 265 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 110 Einwohner je km²
Postleitzahl: 67814
Vorwahl: 06357
Kfz-Kennzeichen: KIB, ROK
Gemeindeschlüssel: 07 3 33 035
Adresse der Verbandsverwaltung: Neue Allee 2
67292 Kirchheimbolanden
Webpräsenz: www.kirchheimbolanden.de
Ortsbürgermeister: Helmut Albert Niederauer
}

Jakobsweiler ist eine Ortsgemeinde im Donnersbergkreis in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden an.

Geographische Lage

Der Ort liegt in der Nordpfalz direkt am Fuße des Donnersberges, der mit seinen 687 Metern auch der höchste Berg der Pfalz ist.

Geschichte

Im Jahr 1794 wurde das Linke Rheinufers im Ersten Koalitionskrieg besetzt. Von 1798 bis 1814 gehörte Jacobsweiler zum Kanton Kirchheim (auch Kanton Kirchheimbolanden genannt) im Departement Donnersberg.[2]

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Jakobsweiler besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Mehrheitswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden.[3]

Wappen

Die Blasonierung des Wappens lautet: „Von Gold und Grün geteilt, oben ein grüner Eichenzweig mit drei grünen Eicheln und vier grünen Eichenblättern, unten ein mit dem Kopf nach links gewendeter goldener Drache“.

Es wurde 1976 durch die Bezirksregierung Neustadt genehmigt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

In Jakobsweiler steht eine gut erhaltene Wehrkirche aus dem 12. Jahrhundert. Jakobsweiler verfügt über das "Puppenstubenmuseum der 30er und 50er Jahre" mit ständigen Wechselausstellungen. Der Jakobsweilerer Kerweumzug findet immer am ersten Sonntag im Oktober statt.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Jakobsweiler

Wirtschaft und Infrastruktur

In kurzer Entfernung befindet sich südöstlich ein direkter Anschluss an die A 63 (Kaiserslautern-Mainz).

Weblinks

 Commons: Jakobsweiler  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Anzahl der Einwohner in den Kommunen am 31. Dezember 2014 (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Jahrbuch für das Departement von Donnersberg, 1811, S. 279 (Google Books )
  3. Der Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen

Kategorien: Ort im Donnersbergkreis | Jakobsweiler | Gemeinde in Rheinland-Pfalz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Jakobsweiler (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.