Ivory Night - LinkFang.de





Ivory Night


Ivory Night

Allgemeine Informationen
Genre(s) Heavy Metal
Gründung 1997
Website www.ivorynight.de
Aktuelle Besetzung
Patrick Fuchs
Tilmann Ruby (seit 1998)
Kalle Keller (seit 2010)
Volker Schick (seit 2004)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Andi Röhrling (1997–1998)
Schlagzeug
Mario Walther (1997–1998, 2002–2004)
Bass
Stephan Wohlgemuth (1997–1999)
Gitarre
Gerwin Scheiber (1998)
Schlagzeug
Stefan Lang (1998–2000)
Schlagzeug
Dierk Kimmel (2001–2002)
Bass
Florian Stegmann (2001)
Bass
Carsten Kettering (2001–2010)
Gitarre
Benedikt Zimniak (2010–2011)

Ivory Night ist eine pfälzische Heavy-Metal-Band aus Kaiserslautern, deren Stil zum Teil durch Elemente aus Rock, Blues, Swing, Punk, Progressive bis hin zu Thrash und Grindcore Ergänzung findet.

Geschichte

Ivory Night ging im Oktober 1997 aus der Schüler-Band B/M/T hervor. Patrick Fuchs ist das einzig verbleibende Gründungsmitglied der Gruppe. Der Bandname soll das Helle des Elfenbeins mit dem Dunkel der Nacht kombinieren und so das Spektrum ihrer Musik erklären: von poppigen Melodien bis hin zu Thrash Metal.

Nach vier unveröffentlichten und einer offiziellen Demo veröffentlichten Ivory Night im Dezember 2004 ihr im Eigenvertrieb erhältliches Debüt-Album 7 – Dawn of the Night. Die erste Tournee der Gruppe fand im März 2007 statt und beinhaltete Konzerte in Peru und Ecuador. Am 29. Juni 2007 erschien das Zweitwerk Machine.

Im Spätjahr 2005 stellten Ivory Night die Backing-Band für Josh Kramer, den Sänger der amerikanischen White-Metal-Band Saint, auf dessen Deutschland-Tour. Seit April 2006 spielen Patrick Fuchs und Carsten Kettering in der RTB-Band, der neuen Formation des ehemaligen Manowar-Gitarristen Ross The Boss.

Der offizielle CD Vertrieb ist „Dr.Music Distribution“ (Dortmund)

  • offizielle CD-Veröffentlichung des Albums Machine am 14. März 2008
  • offizielle Maxi-Single Go Braves. Veröffentlichung am 3. Oktober 2008 (Offizielle Hymne der Pro A Basketballer Kaiserslautern Braves (umbenannt in „Teckpro Braves“) aus Kaiserslautern/Homburg)

2008 wurde unter der Leitung von Sarah Gaus und Michael „The Lord Of Metal“ Reis (auch Majesty Fanclubleiter) der erste offizielle Ivory Night Fanclub INT-INFANTRY gegründet. Der Fanclub bietet den Mitgliedern viele Specials rund um Ivory Night, z. B. unveröffentlichte Aufnahmen, Bootlegs und sonstige Vergünstigungen. Die Umwandlung des Fanclubs in eine offizielle „Streetforce“ fand Mitte 2008 statt. Die Leitung wurde durch Marjo Verdooren (Metal Revelation) übernommen. Mittlerweile gibt es Streetforces in den USA, Slowenien, Rumänien und in vielen deutschen Städten.

Im Mai 2010 stellte die Band ihren neuen Gitarristen Benedikt Zimniak (ebenfalls Mitglied von Mekong Delta) vor. Patrick Fuchs ist seitdem ausschließlich Sänger der Band. Im November 2010, zwei Wochen vor der Veröffentlichung des neuen Albums The Healing über Aaarrg-Records, stieg Carsten Kettering überraschend bei Ivory Night aus. In der offiziellen Mitteilung der Band heißt es, dass eine Zusammenarbeit aus persönlichen Gründen für beide Seiten nicht mehr möglich sei. Ferner berichtete Carsten Kettering auf seiner offiziellen MySpace/Facebook Seite er wolle sich mehr auf berufliche und private Projekte konzentrieren und der Band damit nicht länger im Wege stehen. Sein Nachfolger am Bass ist Kalle Keller. Im Verlauf des Sommers 2011 verließ Gitarrist Benedikt Zimniak die Band aus zeitlichen Gründen, Patrick Fuchs ist seitdem wieder an die Gitarre zurückgekehrt.

Diskografie

  • 1997: quod erat demonstrandum I (Demo, 8 Lieder)
  • 1997: quod erat demonstrandum II (Demo, 4 Lieder)
  • 1998: Demo ’98 (Demo, 6 Lieder)
  • 1998: quod erat demonstrandum III (Demo, 2 Lieder)
  • 2000: Into the Night (Demo, 14 Lieder)
  • 2003: Limited Edition (Maxi, 3 Lieder)
  • 2004: 7 – Dawn of the Night
  • 2007: Machine
  • 2008: Go Braves (Maxi, 2 Lieder)
  • 2010: The Healing

Weblinks


Kategorien: Organisation (Kaiserslautern) | Deutsche Band | Heavy-Metal-Band

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ivory Night (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.